„Wir mästen Eber, unsere männlichen Ferkel werden nicht kastriert“, erzählte Hauke Bösch, der im Rahmen der Reihe „Bauer sucht Besucher“ des Landvolk Mittelweser eine Besuchergruppe durch den Maststall der Familie in Marklohe führte. Landvolk Mittelweser

„Wir mästen Eber, unsere männlichen Ferkel werden nicht kastriert“, erzählte Hauke Bösch, der im Rahmen der Reihe „Bauer sucht Besucher“ des Landvolk Mittelweser eine Besuchergruppe durch den Maststall der Familie in Marklohe führte. Landvolk Mittelweser

Marklohe 23.11.2018 Von Die Harke

„Unsere Ferkel werden nicht kastriert“

„Bauer sucht Besucher“ in Marklohe vermittelte neue Erkenntnisse über Ebermast

„Wir mästen Eber, unsere männlichen Ferkel werden nicht kastriert“, erzählte Hauke Bösch, der im Rahmen der Reihe „Bauer sucht Besucher“ des Landvolk Mittelweser kürzlich eine Besuchergruppe durch den Maststall der Familie in Marklohe führte. Vier Jahre alt ist der Stall, der rund 1.900 Mastschweinen Platz bietet. „Wenn sie 28 Kilogramm schwer sind, kommen sie hierher. Mit 118 Kilogramm gehen sie dann zum Schlachthof“, erläuterte Hauke Bösch, der gemeinsam mit seinen Eltern Iris Thoms-Bösch und Carsten Bösch einen Einblick in die Arbeit des an fünf Standorten arbeitenden Betriebes gab.

Dass die Tiere mit überwiegend selbst erzeugtem Futter versorgt werden, interessierte die Besucher. Und die Stallführung durch die 14 Abteile bot mehrere Aha-Erlebnisse. Insbesondere in Bezug auf die Ebermast. Dass alle Eber gemeinhin zum Kreis der „Stinker“ gehörten, dass also ihr Fleisch unangenehm riecht, wenn es erhitzt wird, war die einhellige Meinung der Gäste. Dass sich aber tatsächlich nur fünf bis acht Prozent der Eber als Stinker entpuppen, erstaunte die gleichermaßen jüngeren wie älteren Besucherinnen und Besucher dann doch. Genau das ist die Intention der Veranstaltungsreihe „Bauer sucht Besucher“: den direkten Dialog mit Landwirten zu ermöglichen, mit Vorurteilen aufzuräumen und neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Zum Artikel

Erstellt:
23. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.