Die Polizei stoppte am Freitagabend einen 21-Jähriger Nienburger ohne Führerschein. Zudem stand der junge Mann unter Drigeneinfluss. Foto: Schwake

Die Polizei stoppte am Freitagabend einen 21-Jähriger Nienburger ohne Führerschein. Zudem stand der junge Mann unter Drigeneinfluss. Foto: Schwake

Nienburg 15.02.2021 Von Die Harke

Unter Drogen und ohne Führerschein

Polizei stoppt 21-Jährigen Nienburger, Verfahren eingeleitet

Am Freitag, 12. Februar 2021, kontrollierte gegen 21:55 Uhr eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei Nienburg auf der Vahlandstraße einen Ford Puma.

Der 21-jährige Fahrzeugführer aus Nienburg gab gegenüber den Polizisten an, dass er keinen Führerschein besitzen würde. Während der Kontrolle fiel den Beamten auf, dass die Hände des jungen Mannes auffällig zitterten und er wässrige, rötliche Augen hatte. Aus diesem Grund befragten sie ihn nach dem Konsum von Betäubungsmitteln. Der Nienburger bejahte die Frage und gab an am Vortag Marihuana konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Drogenvortest bestätigte die Angaben des Mannes.

Aufgrund dieser Tatsache ordneten die Beamten eine Blutprobenentnahme an. Außerdem leiteten sie ein Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ein.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Februar 2021, 19:25 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.