02.06.2013

Unterhaltung mit „Pfiff“

Das Abo 4 des Nienburger Theaters bietet Zeitgenössisches und Modernes

Nienburg. Das Abonnement 4 des Nienburger Theaters zeichnet sich insbesondere durch zeitgenössische Bühnendramatisierungen und moderne, neue Stücke aus. Für die kommende Spielzeit 2013/2014 haben die Programmplaner des Theaters auf dem Hornwerk unter der Überschrift „Neue Bühne“ einen attraktiven und äußerst unterhaltsamen Mix zusammengestellt. Los geht es am Donnerstag, 19. September, um 20 Uhr mit der Komödie „Endlich allein“ von Lawrence Roman, aufgeführt von „Nordtour Theater Medien“ aus Elmshorn. Von einer Grundschulklasse und ihrer vermeintlich unliebsamen Lehrerin handelt das Stück „Frau Müller muss weg“ am Dienstag, 19. November 2013, um 20 Uhr. In der Inszenierung der Konzertdirektion Landgraf wird neben anderen die bekannte Schauspielerin Gerit Kling auf der Hornwerkbühne zu sehen sein. Nur knapp vier Wochen später können die Abonnenten einen weiteren Bühnen- und TV-Star erleben. Helmut Zierl spielt am Freitag, 20. Dezember 2013, um 20 Uhr in dem Schauspiel „Die Wahrheit“ von Florian Zeller eine Hauptrolle. Für diese Aufführung, in der es um ein verworrenes Geflecht aus Beziehungen geht, zeichnet ebenfalls die Konzertdirektion Landgraf verantwortlich. Das Stück wird aufgrund des großen Erfolges in 2012 erneut aufgeführt.

Das Abo 4 startet in 2014 mit dem Schauspiel „Wie im Himmel“ von Kay Pollak nach dem gleichnamigen Filmerfolg. Das Theater für Niedersachsen (TfN) gastiert mit diesem Stück in Nienburg und bietet wie gewohnt um 19.30 Uhr eine Einführung im Theatersaal an. Dass das TfN auch ausgezeichnete Musicals auf die Bühne bringt, beweisen die Künstler mit „Triumph der Liebe“ am Donnerstag, 27. Februar 2014, um 20 Uhr (Einführung um 19.30 Uhr). Am Mittwoch, 19. März 2014, wird die Fortsetzung des erfolgreichen Bühnenstückes „Gut gegen Nordwind“ präsentiert. Für das Schauspiel von Daniel Glattauer, inszeniert von der Komödie am Bayerischen Hof, konnten Ann-Cathrin Sudhoff und Ralf Bauer verpflichtet werden.

Ein Abonnement für alle sechs Stücke ist im Paketpreis zwischen 66 und 108 Euro erhältlich. Die Ersparnis gegenüber dem Karten-Einzelkauf liegt zwischen 28 und 40 Euro. Die Vorteile eines Abonnements des Nienburger Theaters liegen auf der Hand: Der Theaterbesucher spart bares Geld, es besteht die Möglichkeit, zwei Veranstaltungen innerhalb des gesamten Abo-Angebotes zu tauschen, und auf alle weiteren Abo-Inszenierungen erhalten Abonnenten einen Rabatt.

Abonnements können neu abgeschlossen und verlängert werden an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56 sowie per E-Mail unter theaterkasse@nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Weitere Informationen sind im Internet unter www.theater.nienburg.de erhältlich. DH

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juni 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.