Landkreis 03.06.2017 Von Die Harke

Unterstützung zur Umsetzung von Projektideen

Förderanträge über den WABE-Fonds „Demokratie leben!“ können wieder eingereicht werden

Das Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie und Zivilcourage ([DATENBANK=147]WABE[/DATENBANK]) hat für das Jahr 2017 bereits über 14 Förderanträge mit einem Fördervolumen von insgesamt mehr als 27.000 Euro positiv entschieden und Fördersummen in einer Höhe zwischen 500 und 4.000 Euro beschlossen. Weitere Anträge können noch gestellt werden. Gefördert wird etwa die Erstellung von Begleitmaterialien für das Cato Bontjes van Beek Archiv in Achim, im Projekt „Vielfalt im Verein erleben“ die Interkulturelle Öffnung in der Vereinsjugendarbeit beim Kreisjugendring Nienburg, ein Film- und Theaterprojekt „Die Blaue Brücke“ beim [DATENBANK=626]CJD Nienburg[/DATENBANK], das Projekt Völkerverständigung der Kirchengemeinde in Thedinghausen, eine Fahrt zum Anne Frank Haus in Amsterdam und eine musikalische Lesung mit Esther Bejerano in Nienburg.

Für das zweite Halbjahr stehen jetzt noch gut 20.000 Euro zur Verfügung. „Deshalb sollten Anträge jetzt gestellt werden“, teilt WABE mit. Neben dieser Förderung aus dem Aktions- und Initiativfonds wurde ein Jugendaktionsfonds in Höhe von 6000 Euro für Kleinprojekte von Jugendlichen beim Kreisjugendring Nienburg eingerichtet. Über die Vergabe dieser Mittel entscheidet das Jugendforum, bestehend aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen der WABE-Region, im Rahmen der Förderkriterien. Aus dem Jugendfaktionsfonds wurde zum Beispiel eine Informationsveranstaltung zum Thema „Rechtsrock“ und Rechtspopulismus im Mainstream gefördert.

Die lokale „Partnerschaft für Demokratie“ (PfD) von WABE bietet durch eine Förderung aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ die Möglichkeit zur Förderung von Projekten mit den folgenden Zielsetzungen: Demokratisches Engagement gegen Neofaschismus, Rechtspopulismus, Rassismus und anderen Formen Gruppen bezogener Menschenfeindlichkeit wird auf kommunaler Ebene im Rahmen der interregionalen Kooperation gestärkt. Dies wird realisiert auf drei Ebenen:

  • Initiativen und Bündnisse für Demokratie und Zivilcourage werden gestärkt.
  • Vereine und Verbände, Kindertageseinrichtungen, Schulen und Jugendarbeit erfahren in Kooperation mit den Verwaltungen in ihrem demokratischen Bildungsauftrag Unterstützung durch das Netzwerk.
  • Beteiligung von Kindern und Jugendlichen wird gefördert.

Alle gemeinnützigen Vereine und nichtstaatliche Institutionen aus den Landkreisen Nienburg und Verden können Anträge stellen. Die Mitarbeitenden des WABE-Büros helfen auf Wunsch bei der Projektentwicklung und Antragstellung.

Programmleitlinien und Förderkriterien stehen im Internet unter www.wabe-info.de zur Verfügung. Darüber hinaus können die Antragsunterlagen dort auch heruntergeladen werden. Für weitere Informationen und Hilfe bei der Antragstellung steht das WABE-Team gerne per E-Mail an info@wabe-info.de zur Verfügung.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 09sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.