Der Erste Kreisrat Thomas Klein (Achter von links) nahm die Zertifizierung vor. Landkreis

Der Erste Kreisrat Thomas Klein (Achter von links) nahm die Zertifizierung vor. Landkreis

Landkreis 30.11.2017 Von Die Harke

„Unverzichtbar für gelungene Integration“

Integrationslotsenkurs als Bildungsurlaub abgeschlossen: Vielzahl an Qualifizierungen hat Vorbildfunktion

Bereits zum siebten Mal hat der Fachdienst Migration und Teilhabe des Landkreises Nienburg eine Qualifizierung zum Integrationslotsen angeboten. Insgesamt wurden damit bis jetzt 97 Ehren- und Hauptamtliche geschult, die Geflüchtete und Neuzugewanderte begleiten. In dieser Woche erhielten 13 frisch geschulte Frauen und Männer ihr Zertifikat. Bei der feierlichen Zertifikatsübergabe bedankte sich der Erste Kreisrat [DATENBANK=1796]Thomas Klein[/DATENBANK] für das Engagement und wies darauf hin, dass diese kostenfreie Fortbildung für die Ehrenamtlichen auch ein Dankeschön für deren Einsatz sei: „Mit der Vielzahl an Qualifizierungen nimmt der Landkreis inzwischen niedersachsenweit eine Vorbildfunktion ein, auch was das Angebot dieser Qualifizierung als anerkannten Bildungsurlaub angeht.“ Die Inhalte der Qualifizierung sind vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vorgegeben und werden von dort finanziell gefördert.

„Wohlwissend“, so Klein, „dass Ehrenamtliche Hauptamtliche nicht ersetzen können und sollen, sind diese aber ein unverzichtbarer Teil einer gelungenen Integration.“

13 Frauen und Männer, teilweise mit eigenem Migrationshintergrund, nutzten den in Kooperation mit der [DATENBANK=4173]VHS[/DATENBANK] angebotenen Bildungsurlaub, um sich mit den Themen Biografie-Arbeit, Integrationsmodelle und der Arbeit von Integrationsakteuren auseinanderzusetzen.

Fachleute aus der Ausländerbehörde, dem Sozialamt, der Freiwilligenagentur, einer Migrationsberatungsstelle sowie kommunale und ehrenamtliche Vertreterinnen der Beratungsstelle des Landkreises und dessen Bildungskoordinator für Neuzugewanderte berichteten über ihren Arbeitsalltag und stellten sich den vielen Fragen. Insbesondere das Thema Kommunikation wurde an einem Tag theoretisch und praktisch beleuchtet. Zum Abschluss gab es eine ganztätige Reflektion und Supervision der ehrenamtlichen Arbeit.

Auch 2018 werden [DATENBANK=4434]Claudia Eckhardt[/DATENBANK] und [DATENBANK=4754]Freya Lask[/DATENBANK] vom [DATENBANK=6210]Fachdienst Migration und Teilhabe[/DATENBANK] diesen Kurs anbieten. Für Fragen stehen sie unter Telefon (0 50 21) 96 76 06 oder per E-Mail an integration@kreis-ni.de gern zur Verfügung.

Zum Artikel

Erstellt:
30. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.