"Nobody knows". privat

"Nobody knows". privat

Haßbergen 05.02.2017 Von Die Harke

Urbane Camouflage

Heimatverein Haßbergen lässt Winter-Folk-Konzertreihe wieder au eben

Das Veranstaltungsteam der [DATENBANK=1501]Alten Kapelle Haßbergen[/DATENBANK] lässt für Sonnabend, 18. Februar, ab 20 Uhr nach mehr als zehn Jahren Pause die Winter-Folk-Konzertreihe auf dem Saal des Gasthauses Mönch wieder aufleben. In „Monks Pub“ spielt die fünfköpfige Band „Nobody Knows“. Seit über einem Jahrzehnt und mehr als 1000 Auftritten im In- und Ausland, der Aus- zeichnung mit dem ersten Platz des Deutschen Rock- und Poppreises in der Kategorie „Folk & Country“ (2014) sowie zwei Dutzend musikalischen Produktionen kultivieren „Nobody Knows“ weiterhin ihren Folkcocktail, den sie selbst als „postmoderne, bun- desrepublikanische Folklore mit nordwesteuropäischer Note und ostokzidentaler Rhythmik“ beschreiben.

Mit ihrem Album „Kleinstadtrhapsodien“ produzierte das Quintett eine Hommage folkloristischer Energie, kari-kiert sich und seine kleinstäd- tische Herkunft und will da- bei nur eines: exzessiv unterhalten. Mit Gitarre, Banjo, Geigen, Mandoline, Schlagzeug, Kontrabass und ungehemmter Spiel- und Bewegungsfreude ergeben sich Nobody Knows ihrem eigenen Rausch, der sich virulent über sein Publikum verschwendet. Dies zu jeder Zeit mit dem Publikum, das zwischen Heine und Busch viel Eigenes zu erwarten hat, sich dem Drang des Mitsingens- und -tanzens ergeben muss, um für die Dauer eines Kon- zertes alles zu vergessen.

Dazu hat der Heimatverein die passenden irisch-schottischen Getränke aufgelegt.

Karten sind im Vorverkauf bei der Volksbank Haßbergen (Telefon 05024/880040) oder unter info@hassbergen.de zu erhalten.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2017, 10:23 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.