Nienburg 07.12.2017 Von Die Harke

VC-Frauen ohne Keßler, aber mit Nordmann

Volleyball-Landesliga: Neuzugang aus Steyerberg ist gegen Giesen erstmals spielberechtigt

Bevor es für die Landesliga-Volleyballerinnen vom [DATENBANK=120]VC Nienburg[/DATENBANK] in die Weihnachtspause geht, steht noch ein weiteres Auswärtsspiel auf dem Programm. Am Samstag um 15 Uhr treffen die Nienburgerinnen auf die TSV Giesen Grizzlys II. Der Gegner konnte in der Hinrunde in eigener Halle klar bezwungen werden. Mit fünf Punkten stehen die „Grizzlys“ auf dem vorletzten Rang und setzten sich lediglich gegen Schlusslicht Mühlenfeld durch. Trainer Torben Keßler ist an diesem Wochenende beruflich verhindert.

Aus diesem Grund wird sich seine Partnerin Anne Mehnert voll und ganz auf den Trainerjob konzentrieren und nicht selbst mit auf dem Spielfeld stehen. „Wir möchten wieder drei Punkte mit nach Hause nehmen. Nur so lässt sich die Tabellenführung sicher verteidigen. Wenn wir Giesen von Anfang an unter Druck setzen und unseren Stiefel herunterspielen, sollten wir der Favoritenrolle gerecht werden können“, ist Mehnert überzeugt.

Der VC tritt die Reise erneut mit einem Zwölfer-Kader an. Auch Jana Nordmann ist zum ersten Mal mit von der Partie. Sie wechselte schon zu Beginn der Saison vom TuS Steyerberg zum VC, musste die ersten Monate jedoch eine Sperre absitzen.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Dezember 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.