Manon Garms DH

Manon Garms DH

14.02.2012 Von Manon Garms

Valentinstag

Keine Geschenke

Seit Wochen sind sie aus vielen Geschäften nicht mehr wegzudenken: rote Schokoherzen, rote Stoffherzen, rote Papierherzen – häufig verbunden mit dem Hinweis auf den heutigen Valentinstag. „Haben Sie schon ein Geschenk für Ihre(n) Liebste(n)? Am 14. Februar ist der Tag der Liebenden!“ prangt es in großen Lettern auf den Werbeschildern. Ist man ein schlechter Partner, wenn man dieser Aufforderung zum Präsentekaufen nicht nachkommt?

Nein. Mein Freund und ich haben beschlossen, uns nichts zu schenken. Schließlich kann man seine Zuneigung für einander auch anders demonstrieren, und vor allen Dingen auch zu anderen Zeiten. Warum muss es gerade der 14. Februar sein? Man freut sich doch weitaus mehr über kleine Aufmerksamkeiten, wenn sie unerwartet kommen.

Ganz anders sieht das eine meiner Bekannten: Bei ihr und ihrem Mann läuft am Valentinstag ein richtiges „Programm“ ab: Sie bekommt einen Riesenstrauß roter Rosen mit Karte plus Geschenk, er das neueste Parfum mit Herzchenkarte dabei. Für den Abend wird ein Tisch beim Italiener reserviert. Zwar klingt das alles romantisch, doch die Spontaneität ist im Laufe der Jahre auf der Strecke geblieben.

Manon Garms

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.