Die Polizei konnte am Tatort Spuren sichern. Foto: Schwake

Die Polizei konnte am Tatort Spuren sichern. Foto: Schwake

Erichshagen 09.06.2020 Von Die Harke

Vandalen hinterlassen Spuren

SV Erichshagen: Polizei fand Blut und Versichertenkarte

Nach einem Vandalismus-Vorfall bei der SV Erichshagen am Wochenende hat die Polizei am Tatort Blutspuren und eine Versichertenkarte entdeckt.

Am späten Samstagnachmittag, 6. Juni um 16.30 Uhr, wurde der Polizei der Vandalismus am Pavillon der SV Erichshagen an der Waldstraße gemeldet. Verantwortliche des Vereins hatten festgestellt, dass eine in die Pavillonwand eingelassene Glasscheibe beschädigt worden war.

Ein etwa 60 mal 70 Zentimer großes Loch klaffte in der Mitte des Glases. Der Pavillon dient, obwohl im Eigentum des SV Erichshagen stehend und somit stillschweigend geduldet, als Treffpunkt vor allem für jüngere Menschen.

Zeugen hatten in unmittelbarer Tatortnähe Heranwachsende wahrgenommen, von denen einer seine Krankenversicherungskarte im Pavillon verloren hatte. Weiterhin wurden im Pavillon zahllose Zigarettenreste und verschiedene Getränkeflaschen vorgefunden.

Die eingesetzten Beamten fanden außerdem auf dem gepflasterten Boden Blut vor, welches nach Angaben der Polizei augenscheinlich von einer frischen Verletzung herrührte. Das Blut wurde als Beweismittel gesichert.

Ob und inwieweit der Verlierer der Versicherungskarte als Tatbeteiligter in Frage kommt, gilt es nun für die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg zu ermitteln.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Juni 2020, 11:19 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.