Manon Garms DH

Manon Garms DH

Guten Tag 11.04.2019 Von Manon Garms

Verärgerte Kommentare

Der Straßenverkehr ist immer ein Aufreger-Thema – insbesondere dann, wenn nicht alles so läuft, wie die Bürger es gewohnt sind. Als DIE HARKE am Dienstagabend in den sozialen Medien darauf hinwies, dass ab dem frühen Mittwochmorgen die komplette Ampelanlage an der Nienburger Arbeitsamtskreuzung abgeschaltet sein wird, hagelte es verärgerte Kommentare. Warum man so etwas denn nicht nachts machen könne, und warum man denn nicht später am Tag damit beginnen könne, waren nur zwei der Fragen. Als es dann aber so weit war und die Ampelanlage die Verkehrsteilnehmer nicht mehr über die Kreuzung geleitete, zeigte sich, dass Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger sehr wohl dazu in der Lage sind, 78798. Die meisten tasteten sich vorsichtig an die Kreuzung heran, und nur vereinzelt war das Hupen eines ungeduldigen Autofahrers zu hören, der wohl meinte, dass der oder die vor ihm Fahrende sich allzu langsam herantastete. Doch natürlich ist es in einer solchen Situation besser, zu langsam zu fahren als einen Unfall zu provozieren, weil man zu schnell war und nicht aufgepasst hat.

78783. Dass dort ein verkehrsberuhigter Bereich existiert, interessierte nicht jeden. Deswegen hat die Stadtverwaltung die Schilder jetzt in Augenhöhe direkt auf die Fahrbahn gesetzt. Und obwohl diese Maßnahme richtig ist, wird auch sie sicher für den einen oder anderen verärgerten Kommentar sorgen.

Zum Artikel

Erstellt:
11. April 2019, 03:19 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.