Die Umsätze bei Lebensmitteln sind nach Angaben eines Branchenverbands nicht gestiegen. Foto: Fabian Sommer/dpa

Die Umsätze bei Lebensmitteln sind nach Angaben eines Branchenverbands nicht gestiegen. Foto: Fabian Sommer/dpa

Stuttgart 19.10.2020 Von Deutsche Presse-Agentur

Verband: Lebensmittel-Umsätze in der Krise nicht gestiegen

Der Run auf Supermärkte in der Corona-Krise hat die Umsätze mit Lebensmitteln nach Einschätzung des Herstellerverbands insgesamt nicht erhöht.

„In der Summe haben wir nicht mehr umgesetzt unter Corona, weil wir das, was wir beim Endverbraucher gewonnen haben, in der Gemeinschaftsverpflegung verloren haben“, sagte der Präsident des Lebensmittelverbands Deutschland, Philipp Hengstenberg, den „Stuttgarter Nachrichten“.

Nicht nur der Einbruch in der Gastronomie habe die erhöhte Nachfrage im Einzelhandel wieder ausgeglichen. Auch seien durch die Virus-Pandemie die Kosten gestiegen: „Alle Betriebe mussten ihre Arbeitsprozesse umstellen, also zusätzliche Hygienemaßnahmen umsetzen, Schichten neu zusammenstellen oder teilweise auf Homeoffice setzen“, sagte Hengstenberg. „In der Landwirtschaft hatten wir zwischenzeitlich die Sorge, nicht genügend Erntehelfer mobilisieren zu können.“

Ein positiver Effekt der Krise sei gewesen, dass die Mitarbeiter in der Logistik und Produktion sowie in den Supermärkten „in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt sind und eine besondere Wertschätzung erfahren haben“.

© dpa-infocom, dpa:201019-99-996385/2

Bericht "Stuttgarter Nachrichten"

Zum Artikel

Erstellt:
19. Oktober 2020, 11:26 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.