Verfolgungsjagd auf dem Drahtesel

Verfolgungsjagd auf dem Drahtesel

Einen der Diebe nahm die Polizei vorläufig fest – der andere Täter konnte unerkannt fliehen. Foto: Schwake

Zwei Diebe auf frischer Tat ertappt hat ein Mann am Dienstagmorgen in Nienburg: Sie machten sich an einem Sprinter zu schaffen und stahlen einen Werkzeugkoffer. Der Mann fackelte nicht lang und setzte zu einer Verfolgungsjagd an.

Gegen 10.40 Uhr soll es in der Raschstraße in Nienburg zu dem Vorfall gekommen sein. „Der 33-jährige Zeuge befand sich gerade in seinem Garten, als er zwei Männer beobachtete, die von der Ladefläche eines geparkten Sprinters einen Werkzeugkoffer entwendeten. Zudem versuchten sie die Fahrertür mit einer ebenfalls gestohlenen Zange zu öffnen“, schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung.

Daraufhin flüchteten die Täter mit Fahrrädern in Richtung Cretschmarstraße. Der Nienburger fackelte nicht lang und verfolgte die beiden ebenfalls mit seinem Fahrrad. Er versuchte sie festzuhalten, doch die beiden konnten sich wieder losreißen. Die Situation soll von mehreren Personen beobachtet worden sein.

Ein Täter entkam unerkannt, den anderen konnte der Zeuge aber in der Hannoverschen Straße erneut und schließlich auch dauerhaft festhalten. Die Polizei wurde zeitgleich von Passanten informiert, die die Situation als Schlägerei wahrgenommen hatten.

Der 49-jährige gefasste Täter wurde von Beamten der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg vorläufig festgenommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet. Er war leicht verletzt, eine ärztliche Versorgung war jedoch nicht notwendig.

Der Zeuge wurde ebenfalls leicht verletzt, bedurfte jedoch ebenfalls keiner ärztlichen Behandlung. Zudem wurde sein Handy beschädigt.

Der zweite Täter konnte nicht mehr angetroffen werden. Er soll etwa 1,80 Meter groß, Anfang 30 Jahre alt und muskulös sein. Die Polizei Nienburg hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer (05021) 97780 zu melden.