Die wilde Verfolgungsjagd endete im Feld und mit der Verhaftung der beiden jungen Männer. Foto: Peter Maszlen - stock.adobe.com

Die wilde Verfolgungsjagd endete im Feld und mit der Verhaftung der beiden jungen Männer. Foto: Peter Maszlen - stock.adobe.com

Landesbergen 26.05.2020 Von Die Harke

Verfolgungsjagd endet im Feld

Junge Männer flüchten vor der Polizei und gefährden Fußgänger und Radfahrer

Am Dienstag gegen 16.28 Uhr erhielt die Polizei von einer Zeugin den Hinweis, dass im Raum Husum ein 16-Jähriger ohne Fahrerlaubnis ein Fahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum steuert. Das Fahrzeug war nicht zugelassen, am Pkw waren Kennzeichen eines abgemeldeten Fahrzeuges angebracht. Die Geschichte gipfelte letztlich in einer Verfolgungsjagd, in der offenbar nur durch Glück niemand verletzt wurde.

Nach intensiver Nahbereichsfahndung im Bereich des Heyeglas-Sees konnte der Pkw durch eine Streifenwagenbesatzung auf der L370 erkannt werden. Der Pkw, ein blauer Peugeot, war mit zwei Personen besetzt. Auf Haltezeichen reagierte der Fahrer nicht. Der Fahrer beschleunigte nun seine Fahrt und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen.

Es begann eine Verfolgungsfahrt über die L370 in Richtung Husum, die Brokeloher Mühle, Brokeloher Dorfstraße und die Brokeloher Bergstraße. Hierbei überschritt der junge Fahrer deutlich die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit. Unterwegs fuhr der Teenager gefährlich nahe an mindestens einem Fußgänger, einem Radfahrer und einem Traktor vorbei. Später kam es zu einer Beinahekollision mit dem Einsatzfahrzeug der Diensthundeführer der Polizeiinspektion Nienburg/Schamburg.

Anschließend verlor der Flüchtende in einer Linkskuve die Kontrolle über den Peugeot und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort blieb der Pkw in einem Feld auf der Beifahrerseite liegen. Die beiden Insassen, 16 und 19 Jahre alt, wurden unverletzt aus dem Auto geborgen. Zu Zwecken der Ermittlungen werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei Stolzenau unter der Nummer (0 57 61) 9 20 60 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Mai 2020, 20:08 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.