Am Nikolaustag verfolgte die Polizei einen unbekannten Mercedes-Fahrer von Lavelsloh bis nach Ströhen. Foto: jgfoto - stock.adobe.com

Am Nikolaustag verfolgte die Polizei einen unbekannten Mercedes-Fahrer von Lavelsloh bis nach Ströhen. Foto: jgfoto - stock.adobe.com

Lavelsloh 08.12.2020 Von Die Harke

Verfolgungsjagd von Lavelsloh nach Ströhen

Unbekannter Fahrer flüchtet über Weide in einen Wald

Am 6. Dezemeber sollte um 16.26 Uhr ein roter Pkw Mercedes ML 270 in Lavelsloh im Branner Weg durch eine Funkstreifenbesatzung der Polizei kontrolliert werden. Auf Anhaltezeichen reagierte der Mercedesfahrer nicht. Es kam zu einer Verfolgungsfahrt.

Diese führte über die Orte Lavelsloh, Essern und Steinbrink in Richtung Ströhen. Vor Ströhen bog der Mercedes in die Straße Hoyerort ab. Über die Straßen Hoyerort und An der Landesgrenze gelangte der Mercedes auf einen Waldweg in der Gemarkung Preußisch/Ströhen. Hier verloren die Polizeibeamten den Mercedes kurz aus den Augen. Diese Zeit nutzte der Mercedesfahrer um zu Fuß über eine Weide in Richtung eines Waldes zu flüchten.

Die Polizeibeamten bemerkten während des Einsatzgeschehens eine Familie (ein Mann, eine Frau und ein Kind), die dort spazierenging. Verkehrsteilnehmer die sich durch die riskante Fahrweise des Mercedes-Fahrers gefährdet gefühlt haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Stolzenau unter Telefon 0 57 61 / 9 20 60 in Verbindung zu setzen. Insbesondere wären für die Polizei auch Beobachtungen der Spaziergänger zur Person des Fahrzeugführers interessant.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Dezember 2020, 07:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.