Verlassenes schottisches Dorf steht zum Verkauf

Verlassenes schottisches Dorf steht zum Verkauf

Ruinen des alten Dorfes am Nordufer des Loch Tay in Perthshire. Das zerstörte Dorf steht in Schottland zum Verkauf. Foto: Goldcrest Land&Forestry Group/PA Media/dpa

Für die Ruinen des alten Dorfs Lawers am Ufer des Sees Loch Tay samt umliegendem Gelände sind 125.000 Pfund (rund 145.000 Euro) aufgerufen.

Die Überreste aus dem 17. Jahrhundert stammen unter anderem von einer Kirche und einer Mühle. Das Dorf wurde Anfang des 20. Jahrhunderts aufgegeben, eine Siedlung gleichen Namens liegt nun an der Hauptstraße.

Der Legende nach haust der Geist einer Frau mit dem Titel Lady of Lowers in dem Gebiet am Fuße der schottischen Highlands. Sie soll mehrere Ereignisse wie den Bau von Zügen und Dampfschiffen vorausgesagt haben, wie die Nachrichtenagentur PA am Freitag meldete.

Die Stätte sei „ein gut erhaltenes Beispiel einer verlassenen Siedlung“, hieß es von der Denkmalschutzbehörde Historic Environment Scotland. Laut dem im Internet veröffentlichten Angebot gehören zu dem Gelände in malerischer Lage auch ein Privatstrand, Fischereirechte sowie eine Grasfläche „mit potenzieller Planungsmöglichkeit“.

© dpa-infocom, dpa:210625-99-144946/2

Angebot