Der Vorstand (von links): Volker Dubberke, Andrea Braunack, Nicola Roloff-Schindler, Frank Lehmeier und Rembert Küpker. Es fehlt Ullrich Nobbe. Bürgerstiftung

Der Vorstand (von links): Volker Dubberke, Andrea Braunack, Nicola Roloff-Schindler, Frank Lehmeier und Rembert Küpker. Es fehlt Ullrich Nobbe. Bürgerstiftung

Nienburg 06.10.2017 Von Die Harke

Vermögen auf 750.000 Euro angestiegen

Versammlung der Bürgerstiftung fand im Ratssaal statt: Schornsteinfegermeisterin Antje Wetzel als neues Mitglied

Im ehrwürdigen Ratssaal der Stadt Nienburg begrüßte Stiftungsratsvorsitzender [DATENBANK=406]Martin Lechler[/DATENBANK] die Stifter und Stifterinnen zur Versammlung und noch vor Eintritt in die Tagesordnung Schornsteinfegermeisterin Antje Wetzel als neues Stiftungsmitglied. Die einführenden Worte fand der Schirmherrn der Stiftung, Landrat [DATENBANK=5]Detlev Kohlmeier[/DATENBANK]: „Ich bin erfreut darüber, dass es in den letzten Jahren eine übergangslose Kontinuität der Stiftungsarbeit vom alten Vorstand auf den neuen gibt und dass sich die Arbeit der Bürgerstiftung mehr und mehr in den Landkreis hinein ausweitet.“ Den Inhalt dieser Arbeit und das Wirken, das erläuterte der Vorstandsvorsitzende [DATENBANK=13]Frank Lehmeier[/DATENBANK] im Rahmen der Bilanz des Geschäftsjahres 2016 beziehungsweise der durchgeführten Aktivitäten seit der letzten Stifter- und Stifterinnenversammlung.

„Die Weiterentwicklung der Finanzierungsrichtlinie, nach der der Vorstand selbständig das Kapital der Stiftung werterhaltend anlegt sowie die Gründung einer dritten Treuhandstiftung unter dem Dach der Bürgerstiftung haben dazu beigetragen, dass das Vermögen der Bürgerstiftung mittlerweile auf 750.000 Euro angestiegen ist“, konnte Lehmeier feststellen. Während die Erträge aus dem Vermögen aufgrund der allgemeinen Zinspolitik eher rückläufig sind, konnten erfreulich viele Spenden akquiriert werden. Ergänzt wurde die Einnahmeseite durch die Veranstaltungen wie Bürgermahl, Rendezvous am Wall und dem Winterwald, wo insbesondere das Veranstaltungsteam sehr engagiert ist.

Seit der letzten Stiftungsversammlung konnten somit Projekte mit einem Unterstützungsbedarf von fast 43.000 Euro bezuschusst werden. Dabei nahmen die Förderzwecke Völkerverständigung/Patenschaften für Flüchtlinge mit rund 45 Prozent, Senioren mit 20 Prozent, Jugend und Bildung mit jeweils zehn Prozent den größten Anteil ein. Die vor Jahren begonnene, in den Landkreis hineinwirkende Förderaktivität, macht sich bei der räumlichen Zuordnung der Projekte mittlerweile deutlich bemerkbar. Während der Anteil der geförderten Projekte im Stadtgebiet bei 46 Prozent liegt, sind 54 Prozent der Projekte bereits landkreisweit realisiert worden.

„Wir haben auch in der Zukunft noch viel vor“, schloss Lehmeier seinen Bericht. Neben der weiteren Bezuschussung von Anträgen, die im Sinne der Satzung an die Bürgerstiftung herangetragen werden, treibt die Bürgerstiftung auch einige Projekte selbst voran. Dazu gehört die federführende Arbeit an einem Stiftungsnetzwerk im Landkreis Nienburg, das dem Informationsaustausch und möglicherweise auch der Realisierung eigener Ideen dient und dazu mehr Informationen über bestehende Stiftungen verbreiten möchte. In Kooperation mit der Stadt Nienburg, der [DATENBANK=2869]Volksbank Nienburg[/DATENBANK] und den [DATENBANK=1231]Berufsbildenden Schulen[/DATENBANK] wird die Bürgerstiftung „Seniorenbänke“ aufstellen. Den Einstieg in die Förderung von mehr Mobilität im ländlichen Raum wird die Mitfinanzierung sogenannter „Mitfahrerbänke“ einer Landkreis-Kommune sein.

Die nächsten Veranstaltungen sind in Vorbereitung: der Winterwald, der auch in diesem Jahr am neuen Standort am Rathaus stattfinden wird und das traditionelle Bürgermahl, das am 11. November im Toyota-Autohaus Nienburg stattfindet. [DATENBANK=5181]Professor Dr. Christian Pfeiffer[/DATENBANK] referiert zum Thema: „Jugend 2017 – Die Beste, die wir je hatten?“.

Mit einem Blumenstrauß bedankte sich Ratsvorsitzender Martin Lechler beim gesamten Vorstand, der erst kürzlich wiedergewählt worden war.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Oktober 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.