Das IOC hält an den Olympischen Sommerspielen fest - unverständlich! Foto: AdobeStock

Das IOC hält an den Olympischen Sommerspielen fest - unverständlich! Foto: AdobeStock

Landkreis 23.03.2020 Von Philipp Keßler

Verschiebt Olympia!

Das Coronavirus wirbelt den Sport durcheinander, wie es seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr geschehen ist. Die UEFA verschob diese Woche die Fußball-EM auf 2021, in der Formel 1 wurden auch die drei Mai-Rennen abgesagt, während das IOC an Olympia 2020 in Tokio festhalten will – unverständlich!

Die Olympische Fackel ist bereits in Japan angekommen. Nun soll das Feuer in 121 Tagen durch das ganze Land getragen werden. Aufgrund von Corona-Vorsichtsmaßnahmen hat das Organisationskomitee die Leute gebeten, die Staffel nicht in großen Gruppen vom Straßenrand aus zu beobachten. Die Sport-Welt schüttelt darüber nur verständnislos den Kopf.

Selbst wenn sich die Zahl der Corona-Infizierten bis zum geplanten Olympia-Start stabilisiert, würde eine Durchführung zu einer erneuten Verschärfung der Situation beitragen, weil Neuinfektionen drohen. Klar: Eine Absage würde die Sportler hart treffen; Sportler aus der ganzen Welt, die sich vier Jahre lang auf den Saisonhöhepunkt vorbereitet haben. Faire Voraussetzungen, um wie geplant zu starten, sehen dennoch definitiv anders aus: Viele Sportler dürfen aktuell die Trainingsstätten nicht aufsuchen, manche stecken gar in Quarantäne.

Selbst bei Geisterspielen ohne Zuschauer – was würde passieren, wenn ein Olympionike sich währenddessen mit dem Coronavirus infiziert? Müssen alle anderen Teilnehmer dann in zweiwöchige Quarantäne und das Turnier pausiert werden? Solange es keine Entwarnung oder einen Impfstoff gegen Corona gibt, sollte das IOC für Klarheit sorgen, Olympia absagen und zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden lassen.

Auch finanziell würde eine Verschiebung alle Beteiligten am besten dastehen lassen: Die komplette Absage oder eine Austragung ohne Zuschauer hingegen wäre ein Milliardengrab.

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2020, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.