Marie Luise Cassar und ihre Mitwirkenden.

Marie Luise Cassar und ihre Mitwirkenden.

04.01.2015

„Verschollen im Land der Bären“

Neues Musical von Marie-Luise Cassar am 31. Januar im Nienburger Theater

Nienburg. Marie-Luise Cassar aus Nienburg hat ein neues Musical geschrieben und komponiert. Gezeigt wird „Verschollen im Land der Bären (Lost in the Woods)“ am Samstag, 31. Januar, um 20 Uhr im Theater auf dem Hornwerk. Die Zuschauer können sich auf 20 selbstkomponierte Musikstücke freuen. Diese werden vorgetragen von einer Live-Band, verschiedenen Gesangssolisten sowie dem „Traumweltchor“. Die Band besteht aus den Musikerinnen und Musikern Tonka Angheloff (Violine), Frank-Ulrich Brauer (Schlagzeug), Emil Gemedzhiev (E-Gitarre), Erik Regul (Bass) sowie Jens Sommerfeld (E-Piano). Als Gesangssolisten treten Helene Erftenbeck, Gabriele Schönroth, Joana Cassar und die „Elfe Cassandra“ auf. Es tanzt die Gruppe „Crazy Black Sheep“ unter der Leitung von Pascal Küttner. Die Regie führt Michael Suhr. Durch die Geschichte leitet Tonka Angheloff als Erzählerin.

Und darum geht es: Auf einer einsamen schmalen Straße, die durch die dunklen Wälder Finnlands führte, wurde einst eine junge Familie, die mit einer Kutsche unterwegs war, bei einem Unwetter vom Blitz erschlagen. Nur ihr Babyjunge überlebte, weil er aus der Kutsche geschleudert und von einer Bärin angenommen wurde, die gerade ihr Junges verloren hatte. Sie säugte ihn mit ihrer Milch und ernährte ihn später mit Beeren und allerlei anderem Essbaren. Er überlebte, kannte aber nur das Bärenleben. Eine Elfe wachte über ihn, lehrte ihn die menschliche Sprache und den aufrechten Gang. Er fragte sie nach seinen Wurzeln. Halbwüchsig verließ er dann die Bären und streifte durch die Wälder, bis er auf Menschen traf, die in einem Dorf lebten, in dem er aufgenommen wurde.

Karten sind noch erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56 sowie per E-Mail unter theaterkasse@nienburg.de. Online-Tickets gibt es im Internet unter www.theater.nienburg.de. DH

Zum Artikel

Erstellt:
4. Januar 2015, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.