Gegen den 53-jährigen Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Foto: Schwake

Gegen den 53-jährigen Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Foto: Schwake

Nienburg 06.04.2020 Von Die Harke

Verstoß gegen Pflichtversicherungsgesetz

Am 05. April 2020 fiel gegen 04:30 Uhr einer Funkstreifenbesatzung auf der Verdener Landstraße in Nienburg ein Ford Mondeo auf, dessen Kennzeichen entstempelt waren.

Die Polizeibeamten kontrollierten das Fahrzeug und stellten einen 53-jährigen Mann aus Haßbergen als Fahrzeugführer fest. Dieser machte von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Die weitere Überprüfung des Kennzeichens und des Pkws ergab, dass die Haftpflichtversicherung seit Mitte Februar erloschen und der Ford seit Anfang April außer Betrieb gesetzt worden war. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet, die Kennzeichen vor Ort abmontiert sowie die Zulassungsbescheinigung Teil I beschlagnahmt. Zusätzlich wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt.

Zum Artikel

Erstellt:
6. April 2020, 11:28 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.