Bücken 24.11.2016 Von Die Harke

Viel Musik in der Stiftskirche

Der Chor „Blattgold“ macht am Sonntag den Auftakt

In der Adventszeit gibt es zahlreiche Konzerte und musikalische Aufführungen in der Stiftskirche Bücken. Den Auftakt macht am ersten Advent, 27. November, um 17 Uhr in der Stiftskirche Bücken der Chor „Blattgold“ mit seinem Motto „Advent ist ein Leuchten“.

Der Chor, entstanden aus Mitgliedern der Landjugend, trifft sich unter der Leitung von Frauke Buchroth freitags im Gemeindehaus der Bücker Kirchengemeinde. Er ist schon verschiedentlich in Kirchen und anderen Veranstaltungen aufgetreten. Der Eintritt ist frei. Am Samstag, 3. Dezember, wird dann das Vokalensemble „Harmonie St. Petersburg“ zu hören sein. Der Beginn ist um 17.15 Uhr. Das Konzert besteht aus zwei Teilen, da das Ensemble geistliche und weltliche Chormusik aus mehreren Jahrhunderten darbieten wird. Das Repertoire umfasst geistliche Werke vom 14. Jahrhundert bis zur Moderne, weltliche Musik und russische Volkslieder. Der Eintritt ist frei. In der Pause wird Bücker Orgelwein angeboten.

Am dritten Advent, 11. Dezember, findet das Konzert der Bläserklassen und des Orchesters vom [DATENBANK=1081]Johann-Beckmann-Gymnasium Hoya[/DATENBANK] um 14.30 Uhr statt. Um 16.30 Uhr werden Posaunenchor und Flötengruppe der Kirchengemeinde am Nachmittag eine besinnliche musikalische Stunde in der Kirche gestalten.

Schließlich wird am Freitag, 16. Dezember, um 20 Uhr ein weihnachtliches Konzert mit Schülerinnen und Schülern des Domgymnasiums Verden unter der Gesamtleitung von Dr. Dietrich Steincke stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler haben in Chören, Orchestern und Ins-trumentalgruppen ein anspruchsvolles Programm erarbeitet. Bläser des Orchesters (Leitung Justus Wahlers) eröffnen das Konzert mit der „Royal Fanfare“ des Komponisten Handel Cecilio.

Der Große Chor und das Orchester des Domgymnasiums musizieren die doppelchörige Kantate „Lobt Gott, ihr Christen alle gleich“ von Georg Philipp Telemann. Die Solisten sind fortgeschrittene Gesangsschüler der Verdener Gesangspädagogin Christiane Artisi. Ferner erklingt das berühmte „Abendlied“ von Josef Rheinberger. Die Sinfonia Piccola (Leitung Sabine Boese) ergänzt das Programm mit weihnachtlichen Stücken.

Großteil der Spenden geht an „Ärzte ohne Grenzen“

Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende zur Unterstützung der musikalischen Arbeit am Domgymnasium gebeten. Ein Großteil der Spenden des Konzerts geht in diesem Jahr an „Ärzte ohne Grenzen“ und ihre Einsätze im Bürgerkriegsgebiet Syrien.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.