Die Bundesfreiwilligendienstler der Freien Schule (von links): Njabulo Mahlangu, Silja Rohlfing, Aline Begau, Tristan Slodowski und Robert Dettmer.Foto: Freie Schule MIttelweser

Die Bundesfreiwilligendienstler der Freien Schule (von links): Njabulo Mahlangu, Silja Rohlfing, Aline Begau, Tristan Slodowski und Robert Dettmer.Foto: Freie Schule MIttelweser

Steyerberg 30.06.2020 Von Die Harke

Viel für die Zukunft gelernt

Für die fünf Bufdis der Freien Schule endet ein besonderes Jahr

Für die BFDler der Freien Schule Mittelweser in Steyerberg geht ein besonderes Jahr zu Ende.

„Alle fünf Bufdis waren sehr froh, als der Unterricht nach der Corona-Zwangspause in neuer Form wieder aufgenommen wurde. Auch im aktuellen Schulalltag in Kleingruppen nehmen die BFDler eine wichtige Rolle für die Kinder ein. Denn das ist eines der elementaren Dinge hier: für die Kinder da zu sein und sie in ihrem selbstbestimmten Lernen zu unterstützen“, schreibt die Schule in einer Pressemitteilung.

Im Laufe des Jahres hätten die Freiwilligen dabei selbst viel gelernt, von und mit den Kindern. Die Erfahrungen, die sie von diesem Jahr für ihre Zukunft mitnehmen, seien dabei ganz unterschiedlich.

„Aline Begau (19) hat ihre Berufung zur Erzieherin gefunden. Tristan Slodowski (19) hatte besonderen Spaß daran, den Kindern die Sprache Japanisch näherzubringen. Njabulo Mahlangu (20), unser südafrikanischer Freiwilliger, sieht in den Kindern die besten Sprachlehrer. Robert Dettmer (19) freut sich, dass er mit seiner Unterstützung das Lernbegleiter-Team entlasten konnte. Silja Rohlfing (19) findet es toll, dass an der Freien Schule Mittelweser kein Tag wie der andere ist.“

Nun werden wieder Plätze frei für Menschen aller Altersgruppen, die im Schuljahr 2020/21 die bereichernde Erfahrung machen möchten, Kinder im selbstbestimmten Lernen zu unterstützen.

Wer Interesse hat, kann seine Bewerbung an cosima.moeller@fsmiw.de schicken.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juni 2020, 18:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.