Viele Namen rund um die Bahn

Viele Namen rund um die Bahn

Nikias Schmidetzki DH

Was gibt es nicht alles zu planen, wenn ein neues Gewerbegebiet entsteht. Auf Straßennamen für den Südring haben sich die Mitglieder des Langendammer Ortsrates geeinigt; die wollen sie der Verwaltung vorschlagen. Während es aus dem Rathaus die Ideen „Zum Gleis“ zusammengefasst für die Planstraßen A und C und „Zum Alten Bahnhof“ für die Planstraße B gibt, kamen aus dem Ortsrat nach fraktionsübergreifenden Gesprächen variierende Bezeichnungen, die sich am Thema Bahn orientieren. Für die Planstraßen A und C kam der Vorschlag „Zum alten Bahnsteig“ und für die Planstraße B „Am Verladebahnhof“. In „Zum alten Bahnhof“ soll schließlich der bisherige Bahnweg umbenannt werden.

Aber damit nicht genug: Auch für mögliche weitere künftige Straßen haben die Langendammer Vorschläge parat. „Am alten Stellwerk“ oder „Altes Stellwerk“ könnte eine heißen. „Zur Schranke“ und „Zum Waggon“ sind andere Namen. Und dann taucht da noch „Bahnweg“ auf. „Bahnweg“? Genau. Den gibt es heute schon. Dann – so es nach dem Ortsrat geht – aber ja nicht mehr. Der Name ist also vielleicht wieder frei. Klar: Es steht nicht fest, ob jemals noch mehr Straßen kommen. Aber wenn, dann ist aller Kreativität zu bedenken: Manchmal stiftet zu viel Neues doch etwas Verwirrung.