Viele Neuerungen beim TuS Steyerberg

Viele Neuerungen beim TuS Steyerberg

Das neue Spielhäuschen im Waldstadion des TuS Steyerberg. Foto: Meyer

Der TuS Steyerberg nutzt die Corona-Pause kräftig aus und schafft neue sportliche Angebote. Als aktiver, lebendiger Verein möchte man sich mit neuen Angeboten zukunftsfähig aufstellen.

Einen neuen Lauftreff, der montags um 19.30 Uhr am Waldstadion startet, gibt es bereits seit Mitte Mai. „Einfach, weil bei der Individualsportart Laufen die Abstandsregeln unproblematisch einzuhalten sind und viele Sportler auch von sich aus schon wieder mit dem Laufen begonnen hatten“, berichtet Initiator Marcus Meyer.

Gut 20 Läufer und Läuferinnen begeben sich montags auf drei, fünf, sieben Kilometer und bei Bedarf auch auf weitere Strecken, sodass sowohl absolute Anfänger als auch ambitionierte Läufer auf ihre Kosten kommen. Einige Teilnehmer nahmen beim Spargellauf unter dem Motto „Wir laufen gemeinsam aber alleine“ teil. „Als nächstes gemeinsames Ziel möchten wir an einem Volkslauf teilnehmen, wenn es denn wieder erlaubt ist und entsprechende Veranstaltungen angeboten werden.“, berichtet Meyer.

Seit Frühjahr neue Bocciaausrüstung

Seit Frühjahr erfreuen sich die TuS-Mitglieder auch an einer neuen Bocciaausrüstung und -bahn, die im Waldstadion ihre Heimat gefunden hat. Gleich zwei neue Gruppen sind seit Juli aktiv und „schieben nun eine ruhige Kugel“. Interessierte jeden Alters können am Donnerstag, 16. Juli, um 19 Uhr ihr Boccia-Talent mit einer der neuen Gruppen testen.

Mit dem gerade fertiggestellten Outdoor-Basketballfeld freut sich der TuS über ein weiteres Highlight im Waldstadion. Das neue Feld soll natürlich auch genutzt werden und durch Freigabe von Kontaktsport wird es ab Anfang August hier neue Treffpunkte geben. Fünf Schnuppereinheiten für Kids ab zehn Jahren starten am 3. August um 17.30 Uhr auf dem neuen Feld. Am 5. August geht es mit einem Angebot für Erwachsene ab 16 Jahren weiter. Die neue Senioren-Basketballgruppe startet jeweils um 18 Uhr unter dem Arbeitstitel „Mittwochs-Dreier“, weil nicht nur Dreipunktwürfe erzielt werden sollen, sondern auch die noch junge Spielform Drei-gegen-drei-Streetball in das Training integriert werden soll. „Anfänger und Nicht-Mitglieder sind natürlich herzlich willkommen“, freut sich der Neu-Steyerberger und Basketball-Coach Martin Konrad.

Ab August neue Nordic-Walking-Gruppe

Ab August bietet der TuS, unter Leitung von Helga Gierholz, eine zweite offene Nordic-Walking-Gruppe an. Auch hier gilt, dass ein Schnuppern kostenlos möglich ist. Anfänger sind natürlich gern gesehen. Am 4. August um 18.30 Uhr geht es dann mit Treff beim „Schlemmer-Express“, Am Kieferngrund 10, immer dienstags auf gemeinsame Walkingrunden.

„Der Corona Re-Start ist somit geglückt“, erläutert Vorstandsmitglied Tim Linderkamp. „Viele Sparten und Gruppen sind schon wieder aktiv. Begonnen haben wir mit Freiluftsport, wie Fußball und unseren Leichtathletikkids.“ Turnen und Gymnastik findet zudem aktuell unter freiem Himmel statt. Die Vorreiter bei der Hallennutzung sind Tischtennis, Rollkunstlauf und die Volleyballer. Linderkamp: „Wenn dies auch gut funktioniert, kann das Hallenprogramm erweitert werden. Außerordentlich erfreut sind wir, dass die Halle während der Sommerferien geöffnet bleibt und wir damit den Re-Start nicht wieder unterbrechen müssen.“

Neben den vielen neuen Angeboten hat sich während der Corona-Zwangspause im Steyerberger Waldstadion einiges getan. Die Spielplatzanlage ist zum Beispiel deutlich aufgewertet: Das neue Spielhäuschen erstrahlt im TuS grün und der neue XXL-Sandkasten für die Kleinen ist fertig. Ein neuer Stehtisch am TuS-Heim soll bald für neue Gemütlichkeit sorgen und die Entrümpelung der Stauräume sorgt für Platz und tolle neue Möglichkeiten. Linderkamp: „Das TuS-Heim und Außenzaun sind gekärchert und erstrahlen in Neuem Glanz. Die Tartanbahn glänzt, Rasenkanten sind gestochen und tonnenweise Unkraut wurde entfernt. Zudem können sich unsere Kicker auf dem A-Platz auf ein neues Tor freuen.“ Die Hochsprungmatte wurde nach Jahrzehnten ebenfalls wieder in den Betrieb genommen und instand gesetzt.

Jährliche Sportwerbewoche muss ausfallen

„Neben den vielen tollen Nachrichten rund um das Vereinsleben gibt es allerdings noch eine betrübliche Nachricht und eine große Herausforderung. Die diesjährige Sportwerbewoche, die alljährlich Spaß, Spiel und Geselligkeit bietet, kann aufgrund der Corona-Lage nicht stattfinden“, erläutert Organisator Marcus Meyer. „Sollte ein Vorbereitungsturnier auf die kommende Fußballsaison möglich sein, werden wir umgehend prüfen, ob wir den Vereinen der Region ein Angebot machen können.“

Vor einer Herausforderung steht der TuS auch mit der Jugendfußballabteilung. „Das Interesse der Kids ist ungebrochen und wir suchen noch nach Verstärkung auf Trainer und Co-Trainerpositionen für einige Jugendteams“, erläutert Jugendleiter Christian Gronemeyer. Interessierte können sich per Mail unter c.gronemeyer@web.de oder unter der Telefonnummer (01 73) 8 10 57 31 melden.