Engagieren sich im Sprotte-Vorstand (von links, hinten): Angelika Guss, Aswini Ravichandran, Petra Niemeier, Tamara Ritter, Astrid Kraum, Ilse Sieker und Susanne Kindler-Adam sowie (vorne von links) Christa Rösler, Hannelore Goronczy, Dirk Wente. Sprotte

Engagieren sich im Sprotte-Vorstand (von links, hinten): Angelika Guss, Aswini Ravichandran, Petra Niemeier, Tamara Ritter, Astrid Kraum, Ilse Sieker und Susanne Kindler-Adam sowie (vorne von links) Christa Rösler, Hannelore Goronczy, Dirk Wente. Sprotte

Nienburg 21.03.2018 Von Die Harke

Viele Spenden, neue Kräfte

Mitgliederversammlung beim Nienburger Sprotte-Verein

Geschäftsführerin [DATENBANK=864]Barbara Weißenborn[/DATENBANK] sagte bei der jüngsten Mitgliederversammlung des [DATENBANK=3339]Sprotte[/DATENBANK]-Vereins, dass man gemeinsam auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken könne. Sie forderte die Mitglieder auf, sich an den Gesprächen über die Strukturen des Vereins und seine Arbeitsschwerpunkte zu beteiligen, um auch außerhalb der Versammlung möglichst viele Meinungen und Anregungen aufnehmen zu können. Im laufenden Jahr möchte der Verein Bewährtes aus den vergangenen zwölf Jahren und Neues in das aktuelle Konzept einarbeiten, um sich im Dialog mit den politischen Fraktionen und der Stadtverwaltung über die zukünftige Arbeit im Sprotte und im Mehrgenerationenhaus auszutauschen. „Wir haben in unseren Einrichtungen so viele Angebote gestaltet wie in keinem Jahr zuvor und bieten allen Altersgruppen zahlreiche Möglichkeiten, sich beraten und helfen zu lassen, um ein aktives, selbstbestimmtes Leben zu führen“, sagte Weißenborn.

Dass das gut ankomme und viel Unterstützung erfahre, lasse sich an der Summe der Spenden und Zuwendungen ablesen, sagte die Geschäftsführerin. Mit fast 15.000 Euro lokalen Spenden konnten im vergangenen Jahr viele Aktivitäten zusätzlich durchgeführt und Anschaffungen vorgenommen werden. „Dafür bedanken wir uns ganz herzlich“, sagte Weißenborn.

Sehr gut aufgestellt ist der Verein, wenn es um das ehrenamtliche Engagement geht. Tamara Ritter, alte und neue Vorsitzende, betonte, dass vor allem das Engagement der Mitglieder den Verein trage. An vielen Stellen und zu unterschiedlichen Gelegenheiten seien Menschen bereit, zu unterstützen und mit anzupacken. Aufgaben zu lösen oder nicht, sei nicht unbedingt eine Frage von Cleverness, eher eine Frage der Sicht, sagte die Vorsitzende.

Die Mitgliederversammlung wählte Ritter für die kommenden zwei Jahre zur Vorsitzenden und Astrid Kraum zu ihrer Stellvertreterin. Angelika Guss, Petra Niemeier, Ilse Sieker, Hannelore Goronczy und Christa Rösler bleiben als erfahrene Mitglieder im Vorstand, neu dazugekommen sind Dirk Wente, Yann Le Lan, Susanne Kindler-Adam und Aswini Ravichandran für Sabine Hartung, Volker Dubberke und Dieter Meister, die aus dem Vorstand ausgeschieden sind.

Zum Artikel

Erstellt:
21. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.