Weil sich das Radfahren im Landkreis an vielen Stellen anbietet, gibt es auch immer mehr Lademöglichkeiten. Foto: Schmidetzki

Weil sich das Radfahren im Landkreis an vielen Stellen anbietet, gibt es auch immer mehr Lademöglichkeiten. Foto: Schmidetzki

Landkreis 05.09.2020 Von Die Harke

Viele Wege – viele Ladestationen

Oftmals kostenlose Möglichkeit in Läden und Gastrobetrieben

Die Mittelweser-Region eignet sich ideal zum Radwandern. Mehr als 3.000 Kilometer Radwege-Netz bieten zahlreiche Ziele und verbinden Orte und Sehenswürdigkeiten. Hinzu kommen ausgeschilderte Tages- und Mehrtagestouren und Radfernwege wie der beliebte Weser-Radweg.

Immer mehr Radler nutzen nach Angaben der Mittelweser-Touristik ein E-Bike oder ein Pedelec mit einem aufladbaren Akku. Damit Gäste möglichst an vielen Orten E-Bike-Akkus aufladen können, möchte die Mittelweser-Touristik ihnen ein dichtes Netz von Akku-Ladestationen bieten.

Deshalb wurden Hotels, Restaurants, Museen, Tourist-Informationen und andere Einrichtungen angeschrieben, die bereit sind, ihre Steckdose Radlern mit einem E-Bike kostenfrei zum Aufladen des Akkus zur Verfügung zu stellen.

„Eventuell nutzt der Radler die Ladezeit und nimmt ein Getränk zu sich, verzehrt etwas in der Gastronomie oder er besucht das teilnehmende Museum“, sagt Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik.

„Die Stromkosten des Ladevorganges liegen nur im Cent-Bereich“, führt er aus. Mit einem Aufkleber oder Schild, welches kostenfrei zur Verfügung gestellt wird, signalisiert dieser dem Radfahrer: „E-Bike-Ladestation - hier bist du willkommen“.

Zum Artikel

Erstellt:
5. September 2020, 16:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.