Wechold 16.02.2017 Von Die Harke

Vier Grundschulen traten im Völkerball gegeneinander an

Turnier an der Schule am Weserbogen in Wechold

Beim ersten Völkerballturnier der Grundschulen des Netzwerks Nord kam es jetzt laut einer Pressemitteilung zu mitreißenden Spielen zwischen den Schülern der Grundschule am Sudthal (Hassel), der [DATENBANK=355]Grundschule Hoya[/DATENBANK], der [DATENBANK=1777]Grundschule Kapitän-Koldewey[/DATENBANK] (Bücken) und der [DATENBANK=56]Schule am Weserbogen[/DATENBANK] (Wechold). Ausrichter des Turniers war die Schule am Weserbogen, die in ihre Turnhalle eingeladen hatte. Bei diesem Turnier gingen jeweils acht Mädchen und acht Jungen aus den Jahrgängen drei und vier an den Start. Sie wurden im Vorfeld von ihren Sportlehrern bestimmt und vertraten voller Vorfreude und stolz ihre Grundschule.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Sportlehrer und Veranstalter Björn Stolterfoth (GS Hoya), Wiebke Beranek (GS Hassel) und Jana Skripalle (GS Wechold), begann pünktlich um neun Uhr das erste Spiel des Turniers. Das Auftaktspiel bestritten die Jungen der GS Bücken gegen die Schüler der GS Hoya. Durch starke Werfer und geschickt spielende Jungen dominierten die Schüler aus Bücken ihr erstes Spiel souverän und konnten nach sieben Minuten Spielzeit den ersten Sieg in der Vorrunde einfahren. Bei den Mädchen entschieden die Schülerinnen der GS Wechold gegen die Schülerinnen aus Hassel das Auftaktspiel für sich. Gegen die starken Mädchen aus Bücken mussten sie sich jedoch trotz großem Kampfgeist und Zusammenhalt geschlagen geben, sodass sie am Ende des Turniers einen souveränen 3. Platz erlangten. Dem Mädchenteam aus Hoya reichte im letzten Spiel der Sieg gegen die Schülerinnen aus Wechold, um im Finale auf das Mädchenteam aus Bücken zu treffen.

Für die Jungen der Schule am Weserbogen war bis zum letzten Vorrundenspiel ein Platz im Finale möglich. Nach einem knappen, aber verdienten Sieg gegen Bücken reichte ein Unentschieden gegen Hoya, um sicher im Finale zu stehen. Der Gegner im Finalspiel hieß ein zweites Mal Bücken.

Am Ende konnten sich die Mädchen aus Bücken gegen Hoya durchsetzen und dominierten von Beginn an. Das Jungenteam aus Bücken wollte mit dieser Leistung der Mädchen nachziehen. Sie trafen im Finale auf die Schüler aus Wechold, die zuvor einen Sieg gegen diese Jungenmannschaft für sich bestreiten konnten. Obwohl das Team aus Wechold die ersten drei Minuten führte, drehten die Spieler aus Bücken das Spiel, trafen durch gezielte Würfe das gegnerische Team und ließen sich bis zum Ablauf der Spielzeit den Sieg nicht mehr nehmen, heißt es abschließend in der Pressemitteilung.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Februar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.