Florian Stein ist einer der Poetry-Slammer, die am 7. Februar auf der Bühne des Nienburger Kulturwerks das Publikum mitreißen werden. Foto: Matthias Nau

Florian Stein ist einer der Poetry-Slammer, die am 7. Februar auf der Bühne des Nienburger Kulturwerks das Publikum mitreißen werden. Foto: Matthias Nau

Nienburg 04.02.2020 Von Die Harke

Vier „Poeten“ stehen fest

„Wortgewächs‘“: Poetry Slam findet am Freitag im Kulturwerk statt

Die erste Nienburger Ausgabe des Poetry Slams „Wortgewächs“ im Jahr 2020 steht vor Tür. Am Freitag, 7. Februar, um 20 Uhr treten vier junge Poetry Slammer im Nienburger Kulturwerk miteinander in den Wettstreit.

Diesmal sind die folgenden Künstler mit von der Partie:

Florian Stein aus Bochum verzaubert seit 2015 Bühnen im deutschsprachigen Raum mit Geschichten, die leichtfüßig zwischen Politik und Alltag, zwischen Realität, Philosophie und Unsinn schwanken. Der Lyriker und Slam Poet ist dabei stets energiegeladen und bissig, doch auch nie um ein Augenzwinkern verlegen.

Kim Catrin aus Düsseldorf war schon im U20-Bereich der Poetry Slam-Szene erfolgreich, ist Mitglied der Lesebühne „Schall und Raucher“ und stand 2017 mit ihrem Slam-Kollegen Sven Hensel bei den deutschsprachigen Meisterschaften im Finale des Teamwettbewerbs in der Oper in Hannover.

Malte Küppers aus Duisburg ist neben seiner Bühnentätigkeit eigentlich Sozialpädagoge – und mischt seine Berufserfahrungen und Alltagsbeobachtungen auch gerne des Öfteren in seine Texte. Heraus kommt ein wunderbarer Mix aus Humor und Sozialkritik, der sowohl die Lachmuskeln des Publikums herausfordert als auch zum Nachdenken anregt.

Barbara Roherwasser aus Köln gehörte jahrelang zu den besten Slammern Hessens, bevor es die Medizinerin, die neben Poetry Slams auch an Science Slams teilnimmt, nach Nordrhein-Westfalen zog. Zum Glück ist sie der Bühne trotzdem treu geblieben und ebenfalls zum Glück erlaubt es das Zeitalter der Mobilität, sie nun auch das erste Mal in Nienburg erleben zu können.

Durch die Veranstaltung führen Sebastian Butte, langjähriger Moderator des größten Bremer Poetry Slams, dem Slammer Filet, und Simeon Buß, seines Zeichens Landesmeister im Poetry Slam für Niedersachsen und Bremen des Jahres 2015.

Der Eintritt zum Nienburger „Wortgewächs“-Poetry Slam beträgt acht Euro.

www.nienburger-kulturwerk.de


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.