Die Prüfungssituation „Rettung eines verunfallten Tauchers“. DLRG Nienburg

Die Prüfungssituation „Rettung eines verunfallten Tauchers“. DLRG Nienburg

29.08.2015

Vier neue Wasserretter

Einsatzkräfte der DLRG-Ortsgruppe Nienburg bestanden Prüfung

Nienburg. Sehr erfolgreich war das vergangene Wochenende aus Sicht der DLRG-Ortsgruppe Nienburg: Vier junge Mitglieder bestanden den praktischen und damit letzten Prüfungsteil ihrer Fachausbildung Wasserrettungsdienst, der Einsatz-Grundausbildung der DLRG. Darüber hinaus habe noch ein Signalmann seine praktische Prüfung bestanden. Am Badesee „Talmühle“ in Petershagen – seit einigen Jahren das sogenannte Wachgewässer der DLRG-Ortsgruppe Nien burg – absolvierten die vier Wasserretter bei hochsommerlichem Wetter ihre Prüfungslagen.

Diese seien realen Einsatzszenarien nachempfunden, in denen die Prüflinge selbstständig die Aufgaben der Einsatzkräfte übernehmen. So galt es unter anderem, ein vermisstes Kind zu suchen oder einen verunglückten Taucher zu retten. „Zusätzlich konnten auch alle vier ihre Sanitätsprüfung mit Erfolg abschließen. Denn in der DLRG sind alle ausgebildeten Einsatzkräfte mindestens zum Sanitätshelfer qualifiziert“, schreiben die Wasserretter.

Mit Erreichen der Volljährigkeit können die vier Nachwuchs-Wasserretter in der Schnelleinsatzgruppe der DLRG- Ortsgruppe Nienburg eingesetzt werden. Oder sich in eine bestimmte Richtung weiter qualifizieren, zum Beispiel als Einsatztaucher.

Auch in diesem Herbst möchte die DLRG-Ortsgruppe Nienburg wieder eine Fachausbildung Wasserrettungsdienst anbieten und sucht dafür interessierte und engagierte Mitstreiter. DH

Wer Interesse an der ehrenamtlichen Tätigkeit in der Wasserrettung im Landkreis Nienburg hat, findet alle Informationen im Internet unter www.nienburg.dlrg.de oder auch persönlich per E-Mail an info@nienburg.dlrg.de.

Zum Artikel

Erstellt:
29. August 2015, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.