Im Landkreis Nienburg liegt die Zahl der aktiven Corona-Fälle weiterhin bei Neun. Foto: peterschreiber.media - stock.adobe.com

Im Landkreis Nienburg liegt die Zahl der aktiven Corona-Fälle weiterhin bei Neun. Foto: peterschreiber.media - stock.adobe.com

Landkreis 03.05.2020 Von Manon Garms

Viertes Todesopfer im Landkreis

Zahl der bestätigten Infektionen bleibt bei 70

Im Landkreis Nienburg gibt es ein weiteres Coronavirus-Todesopfer. Wie Kreissprecher Cord Steinbrecher am Sonntagabend mitteilte, ist der Mann im Johannes-Wesling-Klinikum in Minden gestorben.

Er sei „deutlich im Rentenalter“ und schwer vorerkrankt gewesen. Es ist das vierte Coronavirus-Todesopfer im Landkreis Nienburg. Zuvor waren zwei Frauen und ein Mann an den Folgen der Viruserkrankung gestorben.

Neun aktive Coronafälle

Aktuell gibt es im Landkreis Nienburg 70 laborbestätigte Fälle (unverändert), die Zahl der aktiven Covid-19-Fälle liegt bei neun. Drei Fälle sind noch in der Klärung. 57 gelten als genesen (unverändert). In Quarantäne befinden sich 81 Menschen.

Die Zahl der angeordneten Quarantänen stieg um drei auf 573, davon aufgehoben sind 492. Die Genesungsrate liegt aktuell bei 81,4 Prozent, die Todesrate bei 5,7 Prozent.

Im Kreis Minden-Lübbecke gibt es zwei neue Covid-19-Fälle. Insgesamt sind dort 425 registriert. 357 Menschen (plus elf) gelten als genesen. Im Johannes-Wesling-Klinikum werden neun Covid-19-Patienten behandelt, davon drei auf der Intensivstation, einer wird beatmet.

Zudem werden sechs Covid-19-Patienten im Herz- und Diabeteszentrum Bad Oeynhausen versorgt. Drei befinden sich auf der Intensivstation, drei Patienten in isolierter Behandlung auf der Normalstation. Sieben Menschen sind gestorben.

Die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Diepholz ist um fünf weitere Personen angestiegen. Es gibt insgesamt 349 Covid-19-Infektionen, 23 Personen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Im Landkreis Schaumburg sind zwölf Menschen akut an Covid-19 erkrankt, seit dem ersten bestätigten Fall gibt es insgesamt im Kreisgebiet 150 Personen mit einer bestätigten Corona-Infektion. Sechs Menschen sind gestorben.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Mai 2020, 20:08 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.