Internationale Besetzung: Birgit Hammerich, Heloisa Ribeira, Yara Costa Rodriguez, Paula Elena Gill und Evelyn Boß (von links) hatten gemeinsam Spaß beim Basar des Rotary-Clubs. Kalff

Internationale Besetzung: Birgit Hammerich, Heloisa Ribeira, Yara Costa Rodriguez, Paula Elena Gill und Evelyn Boß (von links) hatten gemeinsam Spaß beim Basar des Rotary-Clubs. Kalff

Nienburg 03.12.2017 Von Die Harke, Von Frank Kalff

Völkerverständigung als ein wichtiges Ziel

Rotary-Club Nienburg-Neustadt fördert internationalen Schüleraustausch

Zum 18. Wohltätigkeitsbasar durften sich die Mitglieder des [DATENBANK=804]Rotary-Clubs Nienburg-Neustadt[/DATENBANK] neben ihren 48 Aktiven auch über internationale Unterstützung freuen: Vier junge Frauen, die derzeit im Rahmen eines Projekts des Clubs in Deutschland sind, halfen fleißig mit, die Veranstaltung zu einem Erfolg werden zu lassen. „Völkerverständigung ist uns sehr wichtig und passt zu den Zielen unseres Clubs“, betonte Rotary-Club-Präsidentin [DATENBANK=6655]Evelyn Boß[/DATENBANK]. Aus den USA, Brasilien und von der Insel Gran Canaria sind Paula Elena Gill, Heloisa Ribeira und Yara Costa Rodriguez für ein Jahr zu einem Austausch nach Deutschland gekommen. Die Schülerinnen leben hier in Gastfamilien.

„Unsere Gäste gehen hier zur Schule, nehmen regelmäßig an Treffen unseres Clubs teil und helfen uns auch mit viel Freude bei solchen Gelegenheuten wie unserem Wohltätigkeitsbasar“, berichtete die Jugenddienstbeauftragten Birgit Hammerich. Boß ergänzte: „Wir unterstützen die Mädchen, wo es nötig ist und stellen Kontakte her.“

Auch deutschen Jugendlichen ermöglicht der Rotary-Club Auslandsaufenthalte. So sind derzeit beispielsweise Mädchen und Jungen zu Gast in Japan, Taiwan und Brasilien. „Für junge Menschen sind solche Erfahrungen unglaublich wichtig. Sie zehren zum Teil noch Jahre später von den Erlebnissen und neuen Dingen, die sie in diesem Rahmen kennengelernt haben“, hob Boß hervor.

Hammerich als designierte Nachfolgerin von Boß in der Funktion der Präsidentin des Rotary-Clubs Nienburg-Neustadt will sich auch künftig dafür einsetzen, dass derartige Austauschprojekte gezielt gefördert und regelmäßig möglich gemacht werden.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Dezember 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.