Marja-Liisa Völlers (SPD) wird ordentliches Mitglied im Verteidigungsausschuss. Foto: Büro Völlers

Marja-Liisa Völlers (SPD) wird ordentliches Mitglied im Verteidigungsausschuss. Foto: Büro Völlers

Landkreis 26.12.2021 Von Die Harke

Völlers jetzt Mitglied im Verteidigungsausschuss

Die Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers ist vielfältig im Einsatz

Unlängst wurden im Deutschen Bundestag die Ausschüsse konstituiert. Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers wird ihre Fraktion als ordentliches Mitglied im Ausschuss für Verteidigung, im Ausschuss für Bildung und Forschung sowie als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Gesundheit vertreten.

Dazu erklärt Völlers: „Ich freue mich sehr über die Ausschüsse, die mir zugeteilt wurden. Nachdem ich in der letzten Wahlperiode bereits als stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss und als Mitglied im Untersuchungsausschuss zur Vergabeaffäre im Verteidigungsministerium aktiv war, bin ich dort jetzt ordentliches Mitglied. Darüber hinaus bin ich auch zur stellvertretenden Sprecherin der Arbeitsgruppe Verteidigung der SPD-Bundestagsfraktion gewählt worden.

Ich fühle mich geehrt und freue mich sehr, da ich einerseits bundespolitisch die Verteidigungspolitik der SPD vertreten darf. Und andererseits meine Einblicke aus den in meinem Wahlkreis liegenden großen Bundeswehrstandorte in Nienburg, Bückeburg und Achim einbringen kann. Die Bundeswehr ist ein großer Arbeitgeber und prägt unsere Region. Deshalb will ich die Interessen, Anliegen und Sorgen der Bundeswehr und ihrer Beschäftigten nach Berlin transportieren. In den letzten Jahren habe ich bereits viele Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der Bundeswehr vor Ort geführt und freue mich schon sehr auf den weiteren Austausch.“

Neben dem Verteidigungsausschuss bleibt Völlers dem Bildungsausschuss treu. „Hier haben wir in den letzten vier Jahren bereits sehr vieles erreicht, wie die Auflockerung des Kooperationsverbots zur Finanzierung der digitalen Ausstattung an Schulen und dem Ausbau des Ganztagsangebots an Grundschulen. Auch im neuen Koalitionsvertrag haben wir uns wieder viel im Bereich Bildung vorgenommen – wie ein neuer Digitalpakt Schule, Investitionen in die Ausbildung und eine Verbesserung des BAföG.

Ich freue mich sehr darauf, die erfolgreiche Arbeit im Bereich Bildung fortzusetzen und wieder ordentliches Mitglied im Ausschuss Bildung und Forschung zu sein. Als Lehrerin weiß ich, wie wichtig gute Bildung ist. Sie ist die wichtigste Investition in unsere Zukunft. Bildung muss allen Menschen gleichberechtigte Teilhabe an unserer Gesellschaft garantieren können – und zwar von der Kita über die Schule bis hin zum Meister und Master“, so Völlers weiter.

Dem Bereich Gesundheit bleibt die heimische SPD-Abgeordnete als stellvertretendes Mitglied erhalten. Die dortige Arbeit der letzten Jahre, insbesondere während der Corona-Pandemie war für sie sehr erkenntnisreich. „Diese Erfahrung will ich gerne bei Bedarf wieder einbringen. Aber ich werde mich auch unabhängig von meiner Mitgliedschaft im Ausschuss für Gesundheit weiterhin für eine gute gesundheitliche Versorgung im ländlichen Raum stark machen. Alle haben ein Recht auf eine angemessene und wohnortnahe medizinische Versorgung“, betont die Münchehägerin.

„Jetzt wo die Ausschüsse konstituiert sind, kann endlich die Facharbeit beginnen. Ich freue mich auf die Arbeit und bin startklar“, so Marja-Liisa Völlers abschließend.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Dezember 2021, 08:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.