Am Dartboard im Freien ging es heiß her. Fotos: Dart-Devils Glissen

Am Dartboard im Freien ging es heiß her. Fotos: Dart-Devils Glissen

Glissen 20.08.2020 Von Die Harke

Voller Einsatz bei Devils-Open

Dart: Präzisionssportler aus Glissen haben dank vieler fleißiger Helfer ihr alljährliches Turnier auf die Beine gestellt

Bei den Dart-Devils-Open in Glissen nahmen insgesamt 95 Präzisionssportler aus ganz Norddeutschland teil. In zwei Einzelturnieren wurde sich jeweils auf acht Boards duelliert. Erneut wurden Gäste aus nah und fern begrüßt, unter anderem aus Wolfsburg, Bremen, Oldenburg, Verden, Hannover, der Wedemark und Langenhagen.

Neben einigen Teilnehmern, die erst mit dem Dart-Sport beginnen, waren auch etablierte Darter und sogar Bundesliga-Spieler mit von der Partie. So gab es für einige Neulinge die Möglichkeit, sich auf höherem Niveau zu messen. Zum Ende des zweitägigen Turniers setzten sich die erfahrenen Spieler durch. Der Sieg am Eröffnungstag ging an den „Devil“ Ralf Abelmann. Er behielt im Finale gegen Philipp Hagemann die Oberhand. Auch den dritten Platz erspielte sich mit Olaf Leiding ein weiterer Lokalmatador. Uwe Landeck aus Steyerberg wurde Vierter. Beste Frau wurde Katja Tietz. In der Trostrunde setzte sich Kilian Kellner vor Marcell Böhm durch.

Am Folgetag stand mit Daniel Rodenberg ein Darter ganz oben, der erstmalig den Weg nach Glissen gefunden hat. Er schlug im Finale Ralf Abelmann. Drittplatzierter war Stefan Cobau, dem es als Einzigem vergönnt war, gegen Rodenberg zu gewinnen. Den vierten Rang sicherte sich erneut Hagemann. Beste Frau am zweiten Veranstaltungstag wurde Sara Schliemann. In der Trostrunde setzte sich Kai Krückels gegen Katja Tietz durch.

Die Devils bedanken sich bei allen Teilnehmern, dass sie trotz der aktuellen Situation den Weg nach Glissen gefunden haben. Durch die Umsetzung eines Hygienekonzeptes waren mehr Hürden als in den Vorjahren zu bewältigen. Ohne den Einsatz der vielen Helfer wäre eine solche Veranstaltungen nicht ansatzweise realisierbar. Beim Schützenverein Glissen und dem Grillteam „Feuer und Eisen“ sowie bei Bernd Bennemann möchten sich die Dart-Devils besonders bedanken.

Auch Anna und Peter Walther, Laura Will und Til Hainke und Carola Wenske haben wieder vollen Einsatz gezeigt und verdienten sich ein Sonderlob. Kapitän Lars Schwermann war zudem in der Planung und Organisation unermüdlich und stand in ständigem Kontakt mit dem Gesundheitsamt. Das Ziel, auch im zehnten Jahr in Folge trotz schwieriger Rahmenbedingungen ein Turnierwochenende auf die Beine zu stellen, ist gelungen.

Zum Artikel

Erstellt:
20. August 2020, 17:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.