Das Musical „Wunderbare Welt“ war Thema der Projektwoche an der OBS Steimbke. OBS Steimbke

Das Musical „Wunderbare Welt“ war Thema der Projektwoche an der OBS Steimbke. OBS Steimbke

Steimbke 21.12.2018 Von Die Harke

Vom Musical bis zum Unfallmotorrad

Projektwoche an der Steimbker Oberschule zum Thema „Elemente“ veranstaltet

„Wollen Sie wissen, ob die Bergsteiger-Projektgruppe den Brocken wirklich bezwingen konnte? Erfahren Sie, wie man unterschiedlichste Flieger aus Papier, Pappe und Alltagsgegenständen bastelt! Entdecken Sie Getöpfertes aus verschiedenen Kulturen! Lassen Sie sich erklären, wie eine Regenwurmbeobachtungsstation funktioniert!“ So warb die Oberschule Steimbke für ihren Elternnachmittag am vergangenen Freitag. Der lockte einmal mehr viele Eltern und andere Interessierte an, die sich die Ergebnisse der diesjährigen Projektwoche zum Thema Elemente ansehen wollten. Auch Schulleiterin Ulrike Karsch fragte zur Eröffnung in die Runde: „Wie nutzen die Lebewesen – egal ob Tier, Pflanze oder Mensch – die Elemente? Wie passen sie sich an?“ Die Antworten fanden sich freilich in den Räumen der OBS, in denen die einzelnen Projekte sich vorstellten und wo auch Vieles für einen guten Zweck gekauft werden konnte.

Nachdem Ulrike Karsch darauf hingewiesen hatte, dass der Erlös sämtlicher Verkäufe und Spenden in diesem Jahr an den BUND geht oder in der Schule verbleibt für Anschaffungen für die Schülerinnen und Schüler, folgte direkt eine Vorführung des Projekts „Mutig zwischen den Elementen“ – mit viel Musik, gewagten Sprüngen und großem Applaus.

Anschließend gab es ausreichend Gelegenheit, sich mit selbst gebackener Torte oder anderen Leckereien zu stärken oder sich die Ergebnisse der fast 20 Projekte anzuschauen.

Die Entstehung der Erde und Lebewesen in oder über der Erde wurden ebenso vorgestellt wie Informationen rund um das Thema Wasser, die Geschichte der Luftfahrt oder – wieder ganz anders – Einrichtungsgegenstände im Großformat wie ein selbstgebauter Brunnen, ein Kamin oder eine Unterwasserwelt. Besonderen Spaß machten hier die zahlreichen Mitmachaktionen.

Große Aufmerksamkeit rief die Ausstellung eines Unfallmotorrads hervor, das Schüler der OBS an der BBS Nienburg für die Deutsche Verkehrswacht aufbereitet hatten. Die Puppe, die vor dem Krad lag, erschreckte nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch die meisten Erwachsenen. Mit diesem Ausstellungsstück möchte die Verkehrswacht auf mögliche Gefahren hinweisen, die beim Motorradfahren entstehen können. Nicht immer ist nur die Fahrerin oder der Fahrer Schuld, etwa durch zu schnelles Fahren. Das gezeigte Motorrad war in einen Wildunfall verwickelt. Auch hier wirken die Elemente – und das nicht immer positiv.

Ganz anders war dies zum Glück bei den abschließenden Höhepunkten, nämlich der Vorführung des Mini-Musicals „Wunderbare Welt“, das sich ebenfalls mit den vier Elementen beschäftigt, und die Versteigerung einiger besonderer Schülerarbeiten. So wurde der Elternnachmittag gelungen abgerundet.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Dezember 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.