Nienburg 21.04.2019 Von Die Harke

Vom Salzberg zum Waldberg

BUND-Kreisgruppe Nienburg lädt am 27. April zu Exkursion nach Ronnenberg ein

Die BUND-Kreisgruppe Nienburg lädt am Samstag, 27. April, zu einer Exkursion nach Empelde in der Stadt Ronnenberg ein. Dort wird seit über 30 Jahren eine Rückstandshalde des ehemaligen Kalisalzbergwerkes Hansa durch ein besonderes Verfahren zur Verringerung und Vermeidung der Exposition von Kalireststoffen mit Bauschutt und Erdaushub ummantelt und bewaldet. Dabei handelt es sich um das weltweit erste Projekt dieser Art, das sich vollständig selbst ohne öffentliche Fremdmittel finanziert. Für die Fahrt von Nienburg nach Empelde bestehen zwei Möglichkeiten: entweder mit Bahn und Straßenbahn, Abfahrt ab Nienburg um 9:12 Uhr mit Niedersachsen-Ticket, oder ab Umweltzentrum in der Stettiner Straße 2a um 10 Uhr mit Fahrgemeinschaften.

Um 11 Uhr die Führung über die Halde mit Dr. Gerd Grüßing und Frank Nickel, Geschäftsführer der Erd- und Bauschuttdeponie. Dazu ist festes Schuhwerk erforderlich. Am Südhang wurde ein Weinberg angepflanzt. Anlässlich einer Pause auf dem Berggipfel findet eine Weinprobe statt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Spaziergang auf dem Landschafts-Kunst-Pfad im angrenzenden Landschaftsschutzgebiet oder für eine Wanderung im Benther Berg.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2019, 14:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.