Große Musik auf kleiner Bühne, dazu eine fast intime Nähe zwischen Künstlern und Musikern: Das Teresa-Bergmann-Quartett ließ Musik nicht nur hören, sondern auch fühlen. Klein

Große Musik auf kleiner Bühne, dazu eine fast intime Nähe zwischen Künstlern und Musikern: Das Teresa-Bergmann-Quartett ließ Musik nicht nur hören, sondern auch fühlen. Klein

Bücken 19.03.2018 Von Die Harke

Vom Zauber der Intimität

Erstes Konzert nach der Winterpause in der Kleinkunstdiele war gleich ein kleines Highlight

Das erste Konzert nach der Winterpause in der [DATENBANK=460]Kleinkunstdiele Bücken[/DATENBANK] sollte nicht unerwähnt bleiben. Nicht, weil es das erste Konzert in diesem Jahr war, sondern weil dieses Quartett so außergewöhnlich war und ein Highlight für die Konzertkultur dieser Region. Das Teresa-Bergmann-Quartett beendete die Winterpause der Kleinkunstdiele in Bücken am Freitag mit einem facettenreichen Melodienstrauß, unterschiedlichen Stilrichtungen und wechselndem Zusammenspiel.

Schon mit ihren solistischen Darbietungen zur Gitarre verzauberte Teresa Bergmann das Publikum im voll besetzten Bücker Konzertraum. Die Wandelbarkeit ihrer Stimme überzeugte in ihrer großen Klangbreite und zauberte sentimentale oder kraftvolle Melodien, die mit sehr berührenden Texten unterlegt waren.

Durch ihre unterhaltsame Moderation verstand es Teresa Bergmann zudem, ein sehr persönliches Verhältnis aufzubauen. Ihr spielerischer Umgang mit Musik und die mitreißende Performance wirkten ansteckend und ermunterten die Besucher zu gelegentlichem Backgroundgesang.

Im Zusammenspiel mit der virtuosen Band entfalteten die weitgehend selbst komponierten Stücke kraftvolle Klangvarianten. Blues- oder Rocksequenzen unterstützten die inhaltsstarken Texte, stachelten emotional an oder berührten sentimentale Gefühle in stimmungsvollen Balladen.

Dabei überzeugten Matt Paull (Gesang, Keys), Martin Buhl (Bass) und Pier Ciaccio (Gesang, Schlagzeug) auch mit solistischen Einlagen und erhielten viel spontanen Zwischenapplaus.

Am morgigen Mittwoch um 19.30 Uhr findet in der Kleinkunstdiele ein Vortrag zur Energiewende in der Reihe „Geschichten hinter dem Horizont“ statt.

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.