Die erfolgreichen Teilnehmer an der Frühjahrsprüfung. Finze

Die erfolgreichen Teilnehmer an der Frühjahrsprüfung. Finze

Nienburg 17.05.2019 Von Die Harke

Von 13 Hunden haben zwölf bestanden

Erfolgreicher Jahresbeginn des Vereins für Deutsche Schäferhunde-Ortsgruppe Nienburg

Mit einer gut besuchten Prüfung startet der Verein für Deutsche Schäferhunde in die neue Prüfungssaison. Von 13 angetretenen Prüfungen konnten zwölf erfolgreich beendet werden. Gestartet wurde morgens mit der Fährtenarbeit. Hier bestand Jürgen Finze mit seinen „Finn v. Wieratal “ die IFH2 und Christiane Klar mit „L´Mina v. roten Merlin“ die IFH1. Bester Fährtenhund wurde Helmut Lühr mit „Ivo v. Steinteich“ (IFH1/ 97 Punkte). Die Begleithundeprüfung konnte Klaus Rozalski mit seinem „Troll“ bestehen.

Danach stellten sich fünf Teams in den Abteilungen Unterordnung und Schutzdienst dem kritischen Auge von Leistungsrichter Klaus Schreiber. Die Prüfung IGP1 (Internationale Gebrauchshunde-Prüfung) legten erfolgreich Jürgen Finze mit „Van Gogh vom Nessenberg“ und Ursula Rozalski mit „Indy v. Steinteich“ ab, die mit 97 Punkten auch den besten Schutzdienst des Tages zeigte. Helmut Bultemeyer führte seinen „Hudson v. Brachtpetal“ in IGP2 und wurde mit 280 Punkten Tagessieger.

In der IGP3 startete Rolf Wilharm gleich mit zwei Hunden, „Vamos“ und „Roxana“. Beide erreichten 272 Punkte, wobei „Roxana“ die beste Fährte (99 Punkte) und Unterordnung der Schutzhunde zeigte. Als Schutzdiensthelfer fungierten Franz Braun und Jürgen Brandt.

Im Anschluss fand eine Ausdauerprüfung statt, bei der die Hunde 20 Kilometer am Fahrrad laufen. Hier starteten erfolgreich Andrea Mair mit „Era Aquican“, Rolf Wilharm mit „Vamos“ und Jürgen Finze mit „Van Gogh“.

Laut Mitteilung der Nienburger Ortsgruppe war es ein gelungener Prüfungstag mit guten Leistungen und zahlreichen Zuschauern, der dann mit einem gemütlichen Zusammensein ausklang.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Mai 2019, 10:49 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.