Mit „Chemikalienschutzanzügen und Atemschutz“ retteten die Jugendlichen den verletzten Staplerfahrer und unterbanden eine weitere Ausbreitung des Gefahrstoffes. Henkel

Mit „Chemikalienschutzanzügen und Atemschutz“ retteten die Jugendlichen den verletzten Staplerfahrer und unterbanden eine weitere Ausbreitung des Gefahrstoffes. Henkel

Nienburg 01.10.2018 Von Marc Henkel

Von der Ölspur bis zum Gefahrstoffeinsatz

Das Erlebniswochenende der Jugendfeuerwehr Nienburg kam wieder gut an

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
1. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen