Nienburg 23.03.2018 Von Die Harke

Vortrag über verwirrte Patienten im Krankenhaus

Das [DATENBANK=3287]Nienburger Krankenhaus[/DATENBANK] lädt zu einem Vortrag über verwirrte Patienten ein. Dr. Martin Bästlein erzählt am kommenden Mittwoch, 28. März, was passiert „Wenn Patienten aus der Spur geraten“. Los geht es um 18.30 Uhr im Konferenzraum des Krankenhauses. „Das Alter der Patienten im Krankenhaus nimmt stetig zu. Grund dafür sind sowohl die demografische Entwicklung als auch der medizinische Fortschritt“, heißt es vom Veranstalter: „Operationen, die vor 20 Jahren für Hochbetagte selten waren, gehören heute längst zum Alltag. Eine häufige Komplikation bei älteren Patienten ist das Delir, oft auch als Verwirrtheitszustand oder Durchgangssyndrom bezeichnet. Dieses entsteht, da ältere Patienten besonders sensibel auf Umgebungsveränderungen reagieren.“ Als Folge werde oft eine Verwirrtheit beobachtet, die zum Teil auch zu längerfristigen Beeinträchtigungen bei den Betroffenen führt.

Bästlein ist Chefarzt der Neurologie. Er erklärt die Hintergründe der Erkrankung und berichtet, was das Krankenhaus dafür tut, einem Delir vorzubeugen. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. „Die Veranstaltung ist barrierefrei zu erreichen“, heißt es vom Krankenhaus.

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.