Die Wirtschaftsförderung im Landkreis informiert über Hilfe für Unternehmen. Foto: WiN

Die Wirtschaftsförderung im Landkreis informiert über Hilfe für Unternehmen. Foto: WiN

Landkreis 20.03.2020 Von Die Harke

WIN-Infos: Hilfen für die Wirtschaft

-Geschäftsführer Rainer Hesse berichtet über aktuellen Stand

Seit dem Ausbruch der Corona-Krise informiert die Wirtschaftsförderung im Landkreis Nienburg im Internet laufend über Hilfen für Unternehmen. Unter der Adresse veröffentlicht die WIN aktuelle Informationen.

„Die Lage ist äußerst dynamisch. Politik und Verwaltung arbeiten derzeit mit Hochdruck an Hilfsprogrammen. Bereits vorhandene Unterstützung wird vereinfacht, neue Programme werden entwickelt.“, sagt WIN-Geschäftsführer Rainer Hesse. „Im Austausch mit den Wirtschaftsförderungen der Kommunen im Kreis, den Kammern und den Banken verschaffen wir uns ein ständig aktualisiertes Bild der Lage.“ Die Situation, so Hesse, sei völlig neu und mit nichts bisher zu vergleichen.

Die Betreuung und Beratung von Firmen stehe im Mittelpunkt. Vor allem kleine Unternehmen und Freiberufler sind von der Krise schwer getroffen. Schließungen und Auftragsabsagen entziehen ihnen jegliche Einnahmemöglichkeiten. Oftmals sind nur geringe Rücklagen vorhanden. „Wir erwarten große Hilfsprogramme vom Land und vom Bund, die in den nächsten Tagen kommen sollen. Jetzt geht es um zwei Faktoren: Zahlungsfähigkeit für Unternehmen schaffen und Antragsverfahren für Hilfen kurz und schnell halten. Spätestens am Monatsende kommen große Zahlungsverpflichtungen in Form von Gehältern und Gewerbemieten auf Unternehmen zu. Es geht um Liquidität und Geschwindigkeit.“

Weitere Infos unter www.winnienburg.de/corona

Zum Artikel

Erstellt:
20. März 2020, 14:37 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.