Die Polizei hat in Rahden eine Hanfplantage entdeckt. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Die Polizei hat in Rahden eine Hanfplantage entdeckt. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Rahden 14.02.2020 Von Die Harke

Wärmelampen führen zu Hanfplantage

Polizisten haben bei Fahrzeugkontrolle den richtigen Riecher

Die Polizei hat in Rahden eine Hanfplantage entdeckt. Dabei hatten zwei Polizisten den richtigen Riecher, als sie ein Auto kontrollierten.

Zwei Männer im Alter von 33 und 54 Jahren waren der Polizei in Herford bei einer Verkehrskontrolle auf der B61 in Nähe eines Schnellrestaurants ins Netz gegangen. Bei der Überprüfung des Fahrzeugführers und des 33-jährigen Beifahrers stellten die Beamten im Innenraum einen deutlichen Cannabisgeruch fest.

Als die Einsatzkräfte die Insassen mit dem Verdacht des Drogenkonsums konfrontierten, gab der 54-Jährige an, die Pflanze lediglich aus medizinischen Gründen zu konsumieren. Da sein Beifahrer deutliche Anzeichen eines Drogenkonsums aufwies, durchsuchte sie den Wagen und fand darin zwei Wärmelampen.

Daraufhin nahmen sie die beiden Männer mit auf die Wache. Dem 54-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Weiterhin beantragten die Beamten noch in der Nacht bei der Staatsanwaltschaft Bielefeld eine Durchsuchung der Wohnräumlichkeiten in Rahden.

Diesem Antrag entsprach die Staatsanwaltschaft, sodass die Wohnanschrift wenig später durchsucht wurde. Dabei fanden die Beamten mehrere Cannabispflanzen in unterschiedlichen Wachstumsphasen auf und stellten diese sicher. Auch das entsprechende Zubehör und eine Tüte mit mutmaßlichen Amphetaminen wurden konfisziert.

Nach erkennungsdienstlicher Behandlung konnten die Männer einen Tag später den Polizeigewahrsam wieder verlassen. Zu den Vorwürfen wollten sich die Beschuldigten nicht weiter äußern, teilte die Polizei abschließend mit.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2020, 14:23 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.