Helge Nußbaum DH

Helge Nußbaum DH

01.05.2016

Wann beginnt Besessenheit?

Ist das schon eine Form von Sportbesessenheit? Ich habe mir diese Frage schon mehrmals gestellt. Ich gehe ins Fitnessstudio, spiele Fußball beim Kreisklassisten in Estorf und bei den Altherren in Steimbke. Da kommen pro Woche schon fünf bis sieben Sport-Einheiten zusammen.

Aber ich mach‘s ja gerne, habe schon immer Spaß an der Bewegung gehabt und ein bisschen quälen schadet nicht, finde ich. Aber ist das schon eine Besessenheit? Wohl eher nicht, denn manchmal fehlt auch mir der Antrieb. Aber ich treibe und schaue gern Sport, seit über zwei Jahren darf ich sogar darüber schreiben.

In meinem Fitnessstudio treffe ich regelmäßig Ann-Katrin Perakovic. Sie ist bekannt als mehrfache Sportlerin des Jahres im Kreis Nienburg, neben ihrer Trainertätigkeit beim Fitness steht sie gerade vor der Masterarbeit ihres Studiums. Im Rahmen dieser Arbeit führt sie eine Studie zum Thema „Sport- und Ernährungsverhalten“ durch. Sie hat einen interessanten Fragebogen zusammengestellt, den man innerhalb von fünf Minuten absolviert hat. Wer Ann-Katrin unterstützen möchte, kann dies unter folgendem Link im Internet tun: ww3.unipark.de/uc/Sport/Ernaehrungsverhalten/. Je mehr Teilnehmer sie vorweisen kann, umso aussagekräftiger wird ihre Studie am Ende sein.

Wann beginnt Besessenheit?

Zum Artikel

Erstellt:
1. Mai 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.