Handball 26.03.2018 Von Die Harke

Warmsens Frauen desolat: 17:40-Pleite

Lübbecke. Eine desolate Vorstellung lieferten die Bezirksliga-Handballerinnen des [DATENBANK=2609]SV Warmsen[/DATENBANK] bei der SG Häver-Lübbecke ab und kassierten folglich eine deutliche 17:40-Pleite. Die SVW-Frauen lagen bis zur zehnten Minute der Partie gegen den Tabellenzweiten in Führung. Danach konnten die Zuschauer den Eindruck gewinnen, dass die Südkreislerinnen zum ersten Mal in ihrem Leben einen Handball in den Händen hielten: Fehlpässe, Fangfehler, ein schlechtes Stellungsspiel und Tempogegenstöße der Heimsieben zerstörten die Hoffnung auf Auswärtspunkte. Das Endergebnis war in seiner Höhe völlig verdient. Die zweiwöchige Osterpause soll genutzt werden, um an den zahllosen Defiziten zu arbeiten.

SV Warmsen: M. Könemann, Schröder 1 geh. 7m – S. Könemann 1, Brandt 1, Burkamp, Wagenfeld, Rethmeier 3, Gräper 3, Hormann 1, Oldenburg 8/1, Ruhe.

Zum Artikel

Erstellt:
26. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.