Minusgrade, Eisregen und Wind: Am Freitag sorgt das Wetter für unsichere Verkehrsbedngungen. Foto: Senning

Minusgrade, Eisregen und Wind: Am Freitag sorgt das Wetter für unsichere Verkehrsbedngungen. Foto: Senning

Landkreis 29.01.2021 Von Kristina Senning

Warnung vor Glätte und Eisregen

Landkreis Nienburg: Möglichst auf Autofahrten verzichten

Der deutsche Wetterdienst warnt vor extremer Witterung am Freitag, 29. Januar, und hatte eine Glatteiswarnung für den Landkreis Nienburg herausgegeben.

Auch Eisregen und starker Wind sorgen am Freitag für glatte Straßen und unsichere Verkehrsbedingungen in der Region. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, nach Möglichkeit auf nicht notwendige Autofahrten zu verzichten. Erst im Laufe des späten Freitagabends beziehungsweise in der Nacht zum Samstag soll sich die Wetterlage nach Angaben des deutschen Wetterdienstes wieder entspannen.

Laut HAZ hat es einen ersten Glätteunfall bei Springe gegeben, auch das Tempo auf der A2 sei reduziert. Die Deutsche Bahn hat aufgrund der Witterung ebenfalls mit Schwierigkeiten zu kämpfen: Es gibt Verspätungen und Teilausfälle, Kunden werden gebeten, die Reiseverbindung vor Abfahrt zu prüfen.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Januar 2021, 13:09 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.