Warum die kommende Saison der 2. Bundesliga eine der spannendsten aller Zeiten werden könnte

Warum die kommende Saison der 2. Bundesliga eine der spannendsten aller Zeiten werden könnte

Foto: DOC RABE Media - stock.adobe.com

Während sich die Topteams der 1. Bundesliga aktuell in der heißen Phase der Vorbereitung befinden und auch die Stars, die im Sommer bei der EM lange aktiv waren, so langsam zu ihren Teams zurückkehren, hat die 2. Bundesliga schon ihren Saisonauftakt gefeiert. Am 23. Juli startete das deutsche Fußballunterhaus mit dem Topduell FC Schalke 04 gegen den Hamburger Sportverein in die neue Saison. Neben den beiden Traditionsvereinen sind dieses Jahr noch viele andere Vereine mit reicher Vergangenheit und großer Anhängerschaft in Liga 2. Der große Pool an Teams mit vielen Fans und großen Ansprüchen verspricht eine der spannendsten Saisons aller Zeiten.

Neben den Topteams aus Gelsenkirchen, Bremen und Hamburg, die in jüngerer Vergangenheit eigentlich zum Etablissement der 1. Bundesliga gehörten, wollen auch die Mannschaften aus Düsseldorf, Hannover, Kiel und Nürnberg um den Aufstieg mitspielen. Dazu kommen die Traditionsvereine FC St. Pauli, Dynamo Dresden und Karlsruher SC, die zwar nicht zu den direkten Aufstiegskandidaten zählen, sich aber durchaus ausrechnen, lange um die ersten drei Plätze der 2. Bundesliga zu spielen.

Bei so vielen Teams mit so hohen Ansprüchen werden natürlich viele Protagonisten im Aufstiegsrennen am Ende enttäuscht sein. Dass die Favoritenrollen nicht unbedingt zum Aufstieg führt, zeigt der HSV, der als Bundesligagründungsmietglied 2018 erstmals den Weg in die 2. Bundesliga antreten musste und seitdem jedes Jahr als heißer Aufstiegskandidat gehandelt wird. Trotz großer Anstrengungen und einem, für die 2. Liga hohem Budget blieb dem HSV aber bisher der Weg zurück in Liga eins verwehrt.

Dieses Jahr haben die Hanseaten mit den Absteigern FC Schalke 04 und Werder Bremen erneut namhafte Konkurrenz bekommen. Die beiden Teams werden als stärkste in der 2. Bundesliga gesehen und sollten sich zum Ende der Saison ganz oben in der Tabelle befinden. Doch ist es bei einer so stark besetzten Liga schwer, genau vorhersagen zu tätigen. Der Kampf um den Aufstieg ist wie ein Marathonlauf. Es gilt, so wenig Punkte gegen die Konkurrenz liegen zu lassen und schon von Anfang an auch aus schlechten Spielen einige Zähler mitzunehmen.

Für Fußballpuristen könnte die Saison der 2. Bundesliga sogar interessanter sein als die erste. Wenn Teams wie Nürnberg auf Dresden treffen, lebt die Fußballtradition, die von vielen in der 1. Liga aufgrund von Teams wie RB Leipzig, TSG Hoffenheim oder VfL Wolfsburg, die mit vielen Millionen großer Geldgeber entstanden sind, fehlt. Besonders spannend sollte es werden, wenn die Stadien wieder in voller Kapazität besetzt werden dürfen. Viele der Vereine haben sehr große Fangruppen und werden auch bei Auswärtsspielen von Tausenden Anhängern unterstützt. Alles in allem verspricht die Besetzung der 2. Bundesliga Fußballtradition pur. Viele bekannte, beleibte und ambitionierte Teams werden um die vorderen Plätze kämpfen und die Saison 2021/22 zu einer der spannendsten in der Geschichte machen.