Power-Couple: Tom Brady und Gattin Gisele. Foto: dpa

Power-Couple: Tom Brady und Gattin Gisele. Foto: dpa

Nienburg 30.03.2020 Von Helge Nußbaum

Warum nicht nach Miami?

Guten Tag!

Ach, was hatte ich mir an dieser Stelle vor ein paar Wochen gewünscht, dass die spielende Football-Legende Tom Brady zu meinem Lieblingsteam, den Miami Dolphins, wechselt, nachdem er nicht mehr bei seinen New England Patriots bleiben wollte.

Bradys Frau und Topmodel Gisele Bündchen wird sich zwar trotzdem bald in der Sonne Floridas am Strand rekeln können, doch leider an der Westküste des Sonnenstaates. Brady soll die Tampa Bay Buccaneers endlich wieder in die Playoffs führen, was ihnen zuletzt im Jahr 2007 gelang.

Als Quarterback ist er die Schaltzentrale, er muss sein neues Team besser kennen als jeder andere. Für Superstar Brady wird das in dieser Serie eine ganz besondere Herausforderung, denn er darf dort im Moment wegen des Coronavirus nicht mit dem Team trainieren.

Seine Vorstellung am vergangenen Mittwoch litt auch unter der Coronakrise, denn er wurde „nur“ in einer banalen Telefonkonferenz vorgestellt.

Die US-Sportjournalisten aus Los Angeles, aus Boston oder Tampa erlebten den ersten offiziellen Auftritt des G.O.A.T. (Greatest of all Time) als Angestellter der Tampa Bay Buccaneers nicht als großen Moment im Blitzlichtgewitter mit typisch amerikanischer Inszenierung, sondern an ihren Schreibtischen im Homeoffice.

Sie bekamen kein Winken, kein Lächeln, kein Foto im neuen Trikot – nur die Stimme des Mannes, der aus seiner neuen Mannschaft nun einen Super-Bowl-Kandidaten machen soll. Deswegen eine Frage lieber Herr Brady: Warum nicht nach Miami?

Zum Artikel

Erstellt:
30. März 2020, 06:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.