Was die Böden hergeben

Der Schätzungsausschuss des Finanzamts Nienburg führt in diesem und im nächsten Jahr Bodenschätzungsarbeiten in den Gemarkungen Marklohe und Mehlbergen durch. Die seit der letzten Nachschätzung entstandenen Veränderungen hinsichtlich der Ertragsfähigkeit der Böden werden bei dieser Nachschätzung beurteilt und bonitiert. Veränderungen können durch Meliorationsmaßnahmen, mechanischen und organischen Einfluss, Kultivierungen oder Nutzungsänderungen eingetreten sein. Gleichzeitig erfolgt die Abgrenzung des land - und forstwirtschaftlichen Vermögens zum Grundvermögen. Die Eigentümer und Nutzungsberechtigten landwirtschaftlicher Grundstücke erhalten nach Abschluss der Arbeiten Gelegenheit, die Schätzungsunterlagen einzusehen und Fragen zu klären.

Gegen die Ergebnisse der Nachschätzung steht den Grundstückseigentümern der Einspruch zu. Der Zeitraum der Offenlegung wird rechtzeitig bekannt gegeben. Die Eigentümer werden gebeten, dem Finanzamt unter Telefon (0 50 21) 80 12 05 Auskunft über Leitungen im Boden der zu prüfenden Flächen zu geben.