EU-Agrar-Experte Martin Häusling.

EU-Agrar-Experte Martin Häusling.

Nienburg 13.02.2016

Was kostet uns das billige Fleisch?

Grüne laden ein zu Diskussion mit Europa-Politiker und Afrika-Experten

Nienburg. „Wohin steuert Europas Agrar-Politik“? lautet der Titel des dritten Abends im Rahmen der Grünen-Veranstaltungsreihe „Was kostet uns das billige Fleisch?“. Martin Häusling, Mitglied im Agrar- und Umweltausschuss des Europäischen Parlaments (EP) und agrarpolitischer Sprecher der Fraktion Die Grünen/EFA, wird die europäische Agrar-Förderung kritisch beleuchten. Nach welchen Kriterien wird gefördert? Und wer profitiert vor allem von den Subventionen? Diesen und anderen Fragen widmet sich der hessische EP-Abgeordnete und Bio-Landwirt.

Noch nicht im bisher verteilten Programm der Veranstaltungsreihe angekündigt ist der zweite Referent des Abends: Wilhelm Thees, Afrika-Experte bei Misereor, dem katholischen Hilfswerk für Entwicklungszusammenarbeit, aus Aachen ist seit Jahren in der Förderung kleinbäuerlicher Betriebe in afrikanischen Ländern engagiert. Er erläutert die Auswirkungen des Exports europäischer Agrarprodukte auf die notwendige Entwicklung der dortigen Landwirtschaft.

Die öffentliche Vortrags- und Diskussionsveranstaltung findet am Donnerstag, 18. Februar, um 19.30 Uhr im Nienburger Kulturwerk, Mindener Landstraße 20, statt. DH

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.