Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder des Geflügelzüchtervereins. GZV

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder des Geflügelzüchtervereins. GZV

Hoya 21.02.2018 Von Die Harke

Wechsel an der Spitze bei den Geflügelzüchtern

Nach 24 Jahren übernimmt Werner Radeke das Amt des Vorsitzenden von Karl Heinz Dierks

Wechsel an der Spitze des [DATENBANK=3134]Geflügelzüchtervereins Hoya[/DATENBANK]: Karl Heinz Dierks gab nach 24 Jahren das Amt des 1. Vorsitzenden an Werner Radeke ab. Ehrungen und Rückblicke sowie neue Termine standen im Mittelpunkt bei der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung des Vereins, ist einer Mitteilung zu entnehmen. Höhepunkt des Jahres war demnach die 104. Rassegeflügelschau des Vereins, verbunden mit der 35. Park- und Ziergeflügelschau und der Gruppensonderschau der Züchter Süddeutscher Farbentauben (Gruppe Ost und Nord).

Die Vereinsmeister Zuchtgemeinschaft Friedrich und Stephan Ellerbusch (Hühner), Karl-Heinz Dierks (Zwerghühner), Anton Schumann (Tauben) wurden ausgezeichnet. Außerdem erhielt die Zuchtgemeinschaft Michael und Willy Blome für die beste Gesamtleistung einen Gutschein.

Auch die Vereinsmeister Luka und Lina Blome in der Jugendgruppe erhielten einen Pokal. Dann wurde das beste Tier mit der Note „vorzüglich“ der Vereinsmitglieder der Schau von allen anwesenden Mitgliedern ausgelost. Das Los fiel auf Friedrich Meyer mit seinen Gimpeltaube Kupfergimpel.

Bei den übrigen Wahlen wurde Rainer Friebe einstimmig zum 2. Vorsitzenden wiedergewählt, ebenfalls Willy Blome zum 1. Schriftführer und Michael Blome zum Pressewart. Karl-Heinz Dierks hat jetzt das Amt des Zuchtwartes der Hühner und Zwerghühner übernommen, und Anton Schumann ist Zuchtwart Tauben.

Auch im Jahre 2018 haben die Geflügelzüchter wieder einen vollen Terminkalender. In der nächsten Zeit stehen die Kreisverbandsversammlung in Liebenau und ein Grillabend bei Friedrich Schumann sowie eine Dreitagesfahrt nach Ueckermünde-Stettin und außerdem am 17./18. November die Rassegeflügelschau mit der Kreisverbandsschau des Landkreises Nienburg an.

Wer Interesse an Tiermaterial hat, kann sich gerne bei Werner Radeke unter Telefon (0 42 51) 77 32 melden.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Februar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.