Die Einsatzkräfte kontrollierten zunächst die umliegenden Kanalschächte.  Foto: Graue

Die Einsatzkräfte kontrollierten zunächst die umliegenden Kanalschächte. Foto: Graue

Steyerberg 18.06.2021 Von Jörn Graue

Wegen kaputter Pumpe: Abwasser läuft in Keller in Steyerberg

Feuerwehr ist im Einsatz / Fehlende Rückstauklappe sorgt für Probleme

Im Keller eines Wohnhauses an der Straße „Auf dem Berge“ in Steyerberg stand am späten Donnerstagabend übel riechendes Abwasser in einer Höhe von etwa 20 Zentimetern.

Nach Angaben der Hauseigentümer hätten diese zunächst selbstständig versucht, das Abwasser aus dem Keller zu bekommen. Da dieses allerdings immer wieder nachgedrückt sei, hätten sie sich entschlossen, die Feuerwehr zu rufen.

Die Feuerwehr Steyerberg legte den vollgelaufenen Keller mit einem Nasssauger trocken. Foto: Graue

Die Feuerwehr Steyerberg legte den vollgelaufenen Keller mit einem Nasssauger trocken. Foto: Graue

Die Steyerberger Brandschützer rückten mit 25 Kräften an. Die Freiwilligen kontrollierten zunächst die umliegenden Kanalschächte in Bezug auf den Höhenstand des darin befindlichen Abwassers. Anschließend pumpten die Kräfte den Keller des Wohnhauses leer.

Verwaltung: „Rückstauklappe ist seit 1952 Pflicht“

Nach Angaben von Frank Siedenberg, Fachbereichsleiter bei der Steyerberger Gemeindeverwaltung, laufen aktuell Instandsetzungsarbeiten an dem Kanal an der Kreuzung „Auf dem Berge“/„Kieferngrund“ und „Schwenkenmoorweg“. Durch den Ausfall einer Pumpe, die das Wasser von einem Schacht in den nächsten gepumpt habe, sei es zu einem Rückstau gekommen. Eine fehlende Rückstauklappe an dem Haus hätte dann zu dem Nachdrücken des Abwassers geführt. Eine solche Klappe sei laut Abwasserbeseitungssatzung bereits seit 1952 Pflicht im Flecken, so Siedenberg.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juni 2021, 09:58 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.