Heidi Reckleben-Meyer DH

Heidi Reckleben-Meyer DH

Landkreis 03.02.2019 Von Heidi Reckleben-Meyer

Weichen für die Zukunft stellen

Guten Tag

Ein Praktikum bietet einen ersten Einblick in einen Beruf. Manchmal weiß man hinterher, dass der eingeschlagene Weg genau richtig ist, oder man hat gemerkt, dass der ausgesuchte Beruf ganz anders ist, wie erhofft. Der eine oder andere allerdings bleibt nach einem Praktikum genauso ratlos zurück wie vorher. 76109 Sie absolviert derzeit ein freiwilliges sechswöchiges Praktikum im CuraZentrum in Uchte. Für sie stand fest, dass sie ein Studium für Pflegemanagement aufnehmen wollte. Doch mit dem Praktikum wandelte sich das angestrebte Ziel.

Pflege steht zwar immer noch als Leitgedanke darüber, doch die junge Nendorferin wird den Schwerpunkt mehr auf die Pflege als auf die Verwaltung lehgen. Im Herbst soll das Studium an einer Fachhochschule – in Osnabrück oder in Krefeld – losgehen. Es wird eine Duale Ausbildung, bei der sie zum einen eine Ausbildung zur Pflegefachkraft und zum anderen das Studium absolviert. Die 19-Jährige weiß, auf was sie sich einlässt, denn schon während der Schulzeit hat sie in der Cafeteria des CuraZentrums gejobbt.

In der Pflege tun sich in den kommenden Jahren große Potenziale auf. Bleibt nur zu hoffen, dass junge Leute, die ein Duales Studium in diesem Bereich anstreben, dass auch bald hier in unserer Gegend tun können. Im Uchter Seniorenzentrum zum Beispiel könnte man sich gut vorstellen, eine solche Ausbildung anzubieten. Die Politik müsste sich des Themas annehmen, Strukturen schaffen, für die womöglich auch über die eigenen Kreisgrenzen hinweg Kooperationen geschmiedet werden müssten, um so Weichen für die Zukunft zu stellen.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Februar 2019, 19:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.